neues deutschland: Linke-Sozialsenatorin Elke Breitenbach mahnt Bezirke und Verbände bei Obdachlosenhilfe zu mehr Engagement

Abgelegt unter: Allgemein |





Der Bezirk Mitte will eine Einrichtung der Kältehilfe der Arbeiterwohlfahrt (AWO) für obdachlose Frauen nicht länger finanziell unterstützen – obwohl in der Coronakrise solche Unterkünfte einen wichtigen Schutz für Menschen auf der Straße darstellen. Der Kreisvorsitzende des Bezirks Mitte, Manfred Nowak, erklärte neben dem Bezirk auch die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales für verantwortlich. “Die AWO weiß, dass die Bezirke für die Unterbringung von Obdachlosen und für die Kältehilfe zuständig sind”, sagt dazu Sozialsenatorin Elke Breitenbach (Linke) der in Berlin erscheinenden Tageszeitung “neues deutschland” (Mittwochsausgabe). Die Senatssozialverwaltung versuche trotzdem, Lösungen zu finden und die Bezirke zu unterstützen. Breitenbach kritisierte ihrerseits den Bezirk Mitte: “Wir hatten dem Bezirk Mitte angeboten, dass die Frauen ins Gästehaus der Stadtmission in der Lehrter Straße ziehen können. Doch die Stadtmission sieht sich derzeit nicht in der Lage, diese Unterkunft in Kürze in Betrieb zu nehmen”, so Breitenbach.

Pressekontakt:

neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1722

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/59019/4571251
OTS: neues deutschland

Original-Content von: neues deutschland, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de