NOZ: Land Niedersachsen schließt Digitalpakt mit Vodafone

Abgelegt unter: Wahlen |





Land Niedersachsen schließt Digitalpakt mit
Vodafone

Unternehmen kündigt Investitionen in Höhe von 180 Millionen Euro
an – Althusmann: „Kommen Gigabitland großen Schritt näher“

Osnabrück. Das Land Niedersachsen und Deutschlands zweitgrößter
Mobilfunkanbieter Vodafone wollen die Digitalisierung künftig
gemeinsam voranbringen. Das berichtet die „Neue Osnabrücker Zeitung“
(Donnerstag) unter Berufung auf das Wirtschaftsministerium und das
Unternehmen. Demnach haben Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU)
und Vodafone-Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter eine strategische
Digitalpartnerschaft geschlossen, um gigabitfähige Breitbandnetze zu
schaffen und die Mobilfunkversorgung zu verbessern. Ametsreiter
kündigte gegenüber der NOZ Investitionen an. „Wir planen derzeit mit
mindestens 180 Millionen Euro im Flächenland Niedersachsen.“ Dies
betreffe neben den Privathaushalten auch Schulen und Gewerbegebiete
sowie eine deutliche Verbesserung des Mobilfunknetzes. „Hierbei
zielen wir auch auf die bessere Versorgung von Autobahnen und
ICE-Strecken ab“, sagte Ametsreiter.

Vodafone plant eigenen Angaben zufolge bis 2020 den Neubau von 100
festen Mobilfunkantennen in Niedersachsen, weitere 600 sollen auf
LTE-Standard aufgerüstet werden. Derzeit betreibt das Unternehmen
etwa 1900 Basisstationen im Land. Das Unternehmen versprach zudem
einen Ausbau des Kabelnetzes, an das bereits heute etwa 2,5 Millionen
Haushalte im Land angeschlossen sind. Die Ankündigung der neuen
Partnerschaft kommt zwei Wochen nach Vorlage des Masterplans
Digitalisierung. Das Land mache nun konkrete Schritt in Richtung
Gigabitgesellschaft, sagte Wirtschaftsminister Bernd Althusmann der
NOZ: „Wir machen Tempo, wir machen jetzt Ernst.“

Ametsreiter versprach mehr Transparenz sowie eine engere
Zusammenarbeit mit dem Land: So habe man Standorte und Ausbaudaten an
das Breitbandkompetenzzentrum des Landes gemeldet. Bis Monatsende
sollen auch Telefónica und Telekom ihre Daten an das Land liefern.
Bei der Erschließung abgelegener Gebiete könnten die Unternehmen
zusammenarbeiten, sagte der Manager. Die Landesregierung begrüßte die
Ankündigungen. „Mit den Verabredungen kommen wir dem Gigabitland
Niedersachsen einen großen Schritt näher“, sagte Althusmann.

Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de