NRW-SPD sieht Mitschuld von Laschet an schlechten Aussichten der Olympiabewerbung für 2032 – „Laschet muss Sache in die Hand nehmen“

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Die SPD-Opposition sieht eine Mitschuld der Landesregierung am sich abzeichnenden Scheitern der Rhein-Ruhr-Olympiabewerbung 2032. Die vergangenen Tage hätten „gezeigt, dass die Landesregierung von den Entscheidungsträgern sehr weit weg ist“, sagte der SPD-Fraktionschef im Düsseldorfer Landtag, Thomas Kutschaty, dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Samstag-Ausgabe). Er forderte Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) auf, sich stärker zu engagieren: „Der Ministerpräsident ist jetzt gefordert, den engen Draht zu suchen und die Sache in die Hand zu nehmen.“ Die Idee „nachhaltiger Spiele in unserem Land hat eine Chance verdient“. Eine offizielle Bewerbung der Rhein-Ruhr-Initiative für Olympia 2032 hätte weiterhin die Unterstützung des SPD, so Kutschaty weiter.

Pressekontakt:

Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 2080

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de