phoenix-Sonderprogramm zur Parlamentswahl in den Niederlanden, Mittwoch, 15. März 2017, ab 20:15 Uhr

Abgelegt unter: Wahlen |





Mit der Wahl eines neuen Parlaments am 15. März 2017
stehen die Niederlande vor einer richtungsweisenden Entscheidung –
für ihr eigenes Land, aber auch für die Zukunft der Europäischen
Union. Die Wahl ist die erste von drei Abstimmungen in einem
EU-Gründungsmitglied in diesem Jahr. phoenix berichtet am Wahlabend
ab 20.15 Uhr vier Stunden lang ausführlich über die Wahl im
Nachbarland. Gegen 21.00 Uhr wird die erste Prognose erwartet. Die
endgültigen Ergebnisse werden voraussichtlich erst in der Nacht
beziehungsweise am Donnerstagmorgen feststehen.

Um besonders nah dran zu sein und die Stimmung authentisch zu
zeigen, sendet phoenix das Programm des niederländischen TV-Senders
NOS im Zweikanalton. Die Zuschauer können entscheiden, ob sie das
niederländische Original oder die deutsche Übersetzung verfolgen
möchten. Im Bonner Studio ordnet Constanze Abratzky mit dem
Politikwissenschaftler André Krause, Zentrum für Niederlande Studien
der Universität Münster, die Prognosen ein. Zugeschaltet aus Den Haag
ist Stefan Leifert, Korrespondent im ZDF-Studio Brüssel. Im Anschluss
sendet phoenix die arte-Dokumentation „Auch unsere Niederlande!
Sylvana Simons und ihre neue Partei“. Simons hat die Partei „Artikel
1″ als Antwort auf die rechtspopulistische Partei von Geert Wilders
gegründet. Sie ist benannt nach dem ersten Paragrafen der
niederländischen Verfassung, der die Gleichbehandlung aller
festschreibt. Der jungen Vereinigung werden gute Chancen eingeräumt,
einen oder mehrere Sitze zu bekommen.

In der #phoenix-Runde ab 22.00 Uhr können die Zuschauer mit
Alexander Kähler via Facebook (www.facebook.com/phoenix), Twitter
(#phoenixrunde) oder E-Mail (runde@phoenix.de) mitdiskutieren. Gäste
sind der Politiker und Publizist Oswald Metzger, die niederländische
Journalistin Dieuwke van Ooij und der Politikwissenschaftler Werner
Patzelt.

Um 23.00 Uhr übernimmt wieder Constanze Abratzy mit ihrem
Studiogast André Krause.

http://ots.de/wSbPv

Pressekontakt:
phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de