Rheinische Post:Ärztepräsident Montgomery fordert „klaren Katalog“ gegen Korruption im Gesundheitswesen

Abgelegt unter: Allgemein |





Ärztepräsident Frank Ulrich Montgomery hat sich
im Kampf gegen Korruption im Gesundheitswesen für einen „klaren
Katalog“ ausgesprochen. „Wir Ärzte wollen aus dem Generalverdacht
raus. Deswegen fordern wir eine klare, präzise und ausgewogene
Regelung im Strafrecht.“ Die Ärzte wünschten sich „einen klaren
Katalog, aus dem hervorgeht, was unter Bestechung und Korruption
fällt und was nicht“. Es könne nicht darum gehen, die Annahme eines
Kugelschreibers unter Strafe zu stellen, betonte Montgomery. Denkbar
sei, einen Euro-Betrag festzulegen, bei dem Bestechung anfange.
Wichtig sei, dass nicht nur die Ärzte, sondern alle im
Gesundheitswesen Tätigen von einem Anti-Korruptionsgesetz erfasst
würden. „Auch die, die Bestechungsversuche unternehmen, müssen
belangt werden können.“

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de