Rheinische Post: Bahlsen: CDU hat ihren Markenkern verwässert

Abgelegt unter: Allgemein |





Der scheidende Präsident des CDU-nahen
Wirtschaftsrates, Werner M. Bahlsen, hat beklagt, die Union habe in
den letzten zehn Jahren einen schleichenden Prozess erlebt, der ihren
Markenkern verwässert habe. „Das sehe ich als Markenartikler höchst
kritisch. Wenn ich eine Marke nicht mehr klar definieren kann, wird
sie beliebig. Die Gefahr sehe ich für die CDU“, sagte der
Keksfabrikant der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Samstag). Früher
habe es mit Alfred Dregger und Norbert Blüm Persönlichkeiten gegeben,
die den rechten und den linken Flügel der Partei abgedeckt hätten.
„Das gibt es heute nicht mehr. Eine breit aufgestellte Volkspartei
wie die CDU wäre aber gut aufgestellt, wenn sie authentische
Persönlichkeiten hätte, die für bestimmte Bereiche kompetent sind.“
Union und SPD beherzigten die Regeln der Sozialen Marktwirtschaft zu
wenig. „Diese große Koalition hat alle unsere Befürchtungen
bestätigt, ja sogar übertroffen.“

www.rp-online.de

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de