Rheinische Post: Mohring: Kramp-Karrenbauer und Spahn sollen sichüber Folgen jenseits ihrer Kampfkandidatur um Merkel-Nachfolge verständigen

Abgelegt unter: Allgemein |





Der Thüringer CDU-Vorsitzende Mike Mohring hat
CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer und
Gesundheitsminister Jens Spahn zu einer Verständigung jenseits einer
Kampfkandidatur um den Parteivorsitz aufgerufen. „Zu einer
Neuaufstellung gehören auf alle Fälle AKK und Spahn dazu. Es wäre ein
Verlust für die CDU, wenn einer von beiden nach der Vorstandswahl
geschlagen vom Platz gehen müsste“, „sagte Mohring der Düsseldorfer
„Rheinischen Post“ (Dienstag). Auf die Frage, ob CSU-Chef Horst
Seehofer und die SPD-Vorsitzende Andrea Nahles nun wie Merkel auf den
Parteivorsitz verzichten sollten, sagte er: „Es steht mir nicht zu,
über die Belange von CSU und SPD zu urteilen. Aber der Prozess, wie
ihn Angela Merkel souverän gelöst hat, ist beispielhaft.“

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de