Rheinische Post: Wirten helfen

Abgelegt unter: Allgemein |





Die rot-grüne Minderheitsregierung will das
Rauchen in den Gaststätten von NRW vollständig verbieten. Viele
Wirte, die ihre Räumlichkeiten erst vor drei Jahren umgebaut hatten,
um den Richtlinien des bislang gültigen Nichtraucherschutzgesetzes zu
entsprechen, haben ihr Geld in den Sand gesetzt. Abtrennungen für
Raucherbereiche können wieder eingerissen werden. Schon wird bei
vielen Gastronomen der Ruf nach einer Entschädigung laut. Doch
NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens will davon nichts wissen.
Die Wirte hätten „kurzsichtig“ gehandelt, argumentiert die Grüne.
Schließlich habe schon 2008 ein generelles Rauchverbot in Gaststätten
der EU im Raum gestanden. Dieser Einwand ist sicherlich richtig.
Dennoch ist nicht von der Hand zu weisen, dass viele Wirte in
bauliche Maßnahmen investiert haben, um ihre Existenz und die Jobs
ihrer Mitarbeiter zu retten. Häme ist nicht angebracht. Durch die
Unterstützung der Linken scheint eine parlamentarische Mehrheit für
ein striktes Rauchverbot gesichert. Rot-Grün sollte auf die
Betroffenen zugehen. Ausgleichszahlungen wären ein Zeichen des guten
Willens, das für mehr Akzeptanz sorgen könnte.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de