Rote Haltelinien dürfen nicht blockieren: Designierte Vorsitzende Hennig-Wellsow sieht Verantwortung der Linken für eine Mitte-links-Regierung im Bund

Abgelegt unter: Innenpolitik,Wahlen |





Die designierte Vorsitzende der Linken Susanne Hennig-Wellsow appelliert an ihre Partei, sich auf die Verantwortung in einer Bundesregierung links der CDU vorzubereiten. “Wichtig ist es, auf eine Verantwortung im Bund vorbereitet zu sein”, sagt sie gegenüber “nd.Die Woche”. Im Interview mit der in Berlin erscheinenden Zeitung spricht sich die Landes- und Fraktionsvorsitzende der Linken im Thüringer Landtag dafür aus, nicht nur die eigenen Vorfestlegungen im Blick zu haben, sondern auch die der potenziellen Regierungspartner, SPD und Grüne. Es komme darauf an, die Gemeinsamkeiten aller Partner zu ermitteln. Rote Haltelinien, wie sie im Programm der Linken festgelegt sind, “helfen die eigene Position zu bestimmen, aber sie dürfen nicht verhindern, dass man sich überhaupt gemeinsam an einen Tisch setzt”.

Pressekontakt:

nd.DerTag / nd.DieWoche
Redaktion

Telefon: 030/2978-1722

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/59019/4742961
OTS: nd.DerTag / nd.DieWoche

Original-Content von: nd.DerTag / nd.DieWoche, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de