RTL/ntv Trendbarometer: 25 Prozent der Bundesbürger beziehen bei der Wahl des Reiseverkehrsmittels die Umweltbilanz oder den CO2-Ausstoß in ihre Überlegungen ein

Abgelegt unter: Umweltpolitik |





25 Prozent der befragten Bundesbürger geben an, dass sie, wenn sie eine Reise planen, normalerweise die Umweltbilanz oder den CO2-Ausstoß in ihre Überlegungen einbeziehen, mit welchem Verkehrsmittel sie verreisen. Das ergibt eine aktuelle Forsa-Umfrage im Auftrag von RTL und ntv. Eine Mehrheit von 66 Prozent tut dies eher nicht.

Dass sie bei der Wahl des Reiseverkehrsmittels die Umweltbilanz oder den CO2-Ausstoß in ihre Überlegungen einbeziehen, gibt eine Mehrheit der Anhänger der Grünen (55 %) an. Vor allem bei den Anhängern der FDP (88 %) und der AfD (84 %) ist dies eher nicht der Fall.

Ersatz von Inlandsflügen durch Bahnreisen

Von den Befragten, die in den letzten fünf Jahren Inlandsflüge unternommen haben, geben 56 Prozent an, zu überlegen, diese aufgrund ihrer vergleichsweise ungünstigen CO2-Bilanz künftig durch Reisen mit der Bahn zu ersetzen. Für 42 Prozent kommt das eher nicht in Frage.

Die Meldungen sind mit der Quellenangabe RTL/ntv-Trendbarometer frei zur Veröffentlichung.

Die Daten wurden vom Markt- und Meinungsforschungsinstitut forsa im Auftrag der Mediengruppe RTL am 20. und 21. Mai 2021 erhoben. Datenbasis: 1.011 Befragte. Statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte.

Pressekontakt:

Mediengruppe RTL Deutschland:
Anna Velken
Telefon: +49 221-45 67 43 05
anna.velken@mediengruppe-rtl.de

Ansprechpartner bei forsa:
Dr. Peter Matuschek
Telefon 030 / 62882442

Original-Content von: RTL News, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de