Saarbrücker Zeitung: Noch mehr minijobbende Rentner – 108 000 über 75-jährige bisher nicht mitgezählt

Abgelegt unter: Allgemein |





Die Zahl der minijobbenden Rentner
ist noch höher, als die Bundesregierung im August mitgeteilt hatte.
Damals war in der Antwort auf eine Anfrage des
Linkspartei-Abgeordneten Matthias Birkwald von 661 000 über
65-Jährigen die Rede gewesen, die zusätzlich zu ihrer
Altersversorgung einer geringfügigen Beschäftigung nachgehen. Jetzt
stellte sich heraus, dass es noch 108 000 weitere Personen gibt, die
in diese Kategorie fallen, berichtet die Saarbrücker Zeitung
(Mittwochausgabe). Und zwar Menschen, die schon über 75 Jahre alt
sind und neben der Rente noch arbeiten. Diese Gruppe hatte die
Bundesregierung im August nicht erwähnt, jedoch ist sie laut Birkwald
bei der Bundesagentur für Arbeit erfasst. Insgesamt verzeichnet die
Bundesagentur 769 000 alte Menschen mit Zusatzjob, ein Zuwachs um 60
Prozent gegenüber dem Jahr 2000 (480 000). Aus der Statistik geht
allerdings nicht hervor, aus welchen Gründen die alten Menschen tätig
bleiben, ob aus Interesse oder aus Not. Birkwald sagte der Zeitung,
die von Arbeitsministerin Ursula von der Leyen geplante
„Zuschussrente“ sei nur ein Trostpflaster. Er forderte eine
„solidarische Mindestrente“ von 900 Euro.

Pressekontakt:
Saarbrücker Zeitung
Büro Berlin

Telefon: 030/226 20 230

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de