Scholz spricht sich gegen Sparkurs nach der Krise aus

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Bundesfinanzminister Olaf Scholz hat sich dagegen ausgesprochen, nach dem Ende der Corona-Krise einen Sparkurs einzuschlagen. “Wenn wir die beginnende Stabilisierung der Wirtschaft nicht gefährden wollen, müssen wir einen langen Atem haben bei den staatlichen Hilfen. Damit dürfen wird nicht auf halber Strecke aufhören”, sagte der Kanzlerkandidat der SPD dem “Kölner Stadt-Anzeiger” (Samstagausgabe). Es wäre “töricht anzunehmen, dass wir im nächsten Jahr ohne neue Schulden auskommen könnten”, erklärte der Vize-Kanzler. Scholz geht davon aus, dass die Wirtschaft bis Ende nächsten Jahres oder Anfang übernächsten Jahres “wieder das Vorkrisen-Niveau” erreicht haben wird. “In einigen Branchen

Pressekontakt:

Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 2080

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/66749/4686187
OTS: Kölner Stadt-Anzeiger

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de