Schön/Schipanski: Hilfe für Startups startklar

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Sonderprogramm richtiger Schritt

Heute haben das Bundeswirtschaftsministerium und das Bundesfinanzministerium das Sonderprogramm für Startups für startbereit erklärt. Zusätzlich zu den bestehenden Programmen sollen junge Unternehmen mit Maßnahmen in Höhe von zwei Milliarden Euro unterstützt werden, um Liquiditätsengpasse zu verhindern. Hierzu erklären die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Nadine Schön, und der digitalpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Tankred Schipanski:

Schön: “Zwei Milliarden Euro zur Rettung von jungen und innovativen Unternehmen – endlich steht das angekündigte Sonderprogramm. Die Gelder können in Kürze abgerufen werden. Das ist enorm wichtig und eine sehr gute Nachricht. Startups sind der Motor für unseren technischen wie wirtschaftlichen Fortschritt. Sie brauchen eine Perspektive und Wachstumschancen. Deswegen muss Startups bei Liquiditätsengpässen geholfen werden. Gründerinnen und Gründer haben häufig keine Chance auf einen normalen Bankkredit, weil sie die Prüfkriterien nicht erfüllen können. Umso wichtiger ist, dass – neben den schon beschlossenen Maßnahmen wie Soforthilden für Kleinstunternehmen – nun das Sonderprogramm branchenspezifisch hilft. Es geht um unsere innovative Zukunft. Deswegen muss auch der Zukunftsfonds jetzt schnell kommen; es geht auch um die langfristige Perspektive.”

Schipanski: “Gerade in schwierigen wirtschaftlichen Zeiten müssen wir dafür sorgen, dass junge, digitale und innovative Startups ihre Ideen und Entwicklungen weiter vorantreiben können. Denn Startups schaffen den Wohlstand von morgen. Daher ist es höchste Zeit, dass die Bundesregierung jetzt endlich das angekündigte Sonderprogramm auf den Weg bringt. Junge Gründerinnen und Gründer dürfen bei hervorragenden Geschäftsmodellen nicht durch Liquiditätsengpässe ausgebremst werden. Vielmehr müssen wir ihnen ermöglichen, einen bereits eingeschlagenen Wachstumskurs auch fortzusetzen. Daher ist das jetzige Maßnahmenpaket bereits eine sehr gute Nachricht für Innovation und Zukunft. Aber auch den gesamten Zukunftsfonds mit seinem geplanten Volumen von 10 Milliarden Euro werden wir weiter im Blick behalten!”

Pressekontakt:

CDU/CSU – Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/7846/4585509
OTS: CDU/CSU – Bundestagsfraktion

Original-Content von: CDU/CSU – Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de