So klappt es mit dem Traumjob im Ruhrgebiet: Erste what if gibt Studierenden Orientierung (FOTO)

Abgelegt unter: Arbeit |






 

– Junger Initiativkreis Ruhr und byondX starten innovatives Format für Berufseinsteiger
– Vorbilder aus der Region berichten authentisch, wie sie ihre berufliche Erfüllung gefunden haben
– Digitale Veranstaltung findet am Donnerstag, 18. März 2021, statt; Livestream startet ab 19 Uhr

Essen (ots) – Was wäre, wenn junge Menschen die eigene Berufswahl ohne Kompromisse treffen könnten? Wenn jeder tatsächlich seinen Traumberuf ausüben könnte? Und wenn es Werkzeuge gäbe, die das ermöglichen? Antworten auf diese Fragen geben der Junge Initiativkreis Ruhr und byondX mit ihrer Veranstaltung what if am Donnerstag, 18. März, von 19 bis 21 Uhr. Hier kommen Menschen mit ganz unterschiedlichen Lebenswegen zu Wort. So verschieden sie sind, eines haben sie gemeinsam: Sie sind mehr als zufrieden mit ihrer Berufswahl. Und sie wollen Vorbilder für die Studierenden in der Region sein, motivieren und ihnen helfen, in ein glückliches Berufsleben zu starten. Die Sprecherinnen und Sprecher kommen zum Beispiel aus Industrie, Kreativwirtschaft oder Sozialdienst. Ihre Lebensläufe sind so vielfältig wie das Ruhrgebiet selbst. Tickets gibt es unter www.whatifevent.com. (http://www.whatifevent.com) Studierende und Berufseinsteiger nehmen kostenfrei teil.

„Die Wirtschaft profitiert von selbstbewussten Fachkräften, die wissen, was ihnen wichtig ist“, sagt Rolf Buch, Moderator des Initiativkreises Ruhr (https://i-r.de/initiativkreis/moderatoren). „Denn auf Dauer sind nur die Unternehmen attraktiv und erfolgreich, die ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die bestmöglichen Arbeitsbedingungen bieten. Die what if ist deshalb ein spannendes Format“, betont der Vorsitzende des Vorstandes der Vonovia SE.

Die Nachwuchskräfte im Jungen Initiativkreis Ruhr (https://i-r.de/initiativkreis/junger-initiativkreis) machen es sich seit 2016 zur Aufgabe, den Wandel im Ruhrgebiet aus ihrer Perspektive voranzutreiben und setzen eigene Projekte und Veranstaltungen um. „Wir möchten dabei helfen, jungen Talenten in der Region berufliche Perspektiven aufzuzeigen und die Fachkräftebasis im Ruhrgebiet zu stärken. Mit what if wollen wir ein Zeichen setzen und Studierenden und Berufsstartern mit einem innovativen Format ein gewinnbringendes Angebot machen“, sagt Jasmin Buck, Sprecherin des Jungen Initiativkreises Ruhr. Mit einem zusätzlichen Mentorenprogramm (https://i-r.de/magazin/artikel/what-if-event) auf Augenhöhe will der Junge Initiativkreis Ruhr angehenden Absolventinnen und Absolventen zudem bessere berufliche Chancen eröffnen.

Dreh- und Angelpunkt sind Vorbilder, die zu Wort kommen

Mit byondX, dessen Mitgründer Christian Dasbach Veranstalter vieler Startup-Events wie die FuckUp Nights Ruhrgebiet sowie von Seminaren zur Potenzialentfaltung im Ruhrgebiet ist, hat der Junge Initiativkreis einen erfahrenen Projektpartner an seiner Seite. „Dreh- und Angelpunkt von what if sind Vorbilder, die in tiefgründigen Gesprächen aufrichtig und nahbar über ihre Wünsche, Herausforderungen und Gedanken sprechen, die sie selbst vor ihrer Berufswahl hatten. Sie stehen für die Vielfalt des Ruhrgebiets und möchten Berufsstarter bei ihren eigenen Fragestellungen abholen“, so Dasbach. „Damit schaffen wir ein völlig neues Format: Denn so authentisch aufbereitet worden ist das Thema Berufswahl für diese Zielgruppe bislang noch nicht.“

Kanäle der what if:

Website: www.whatifevent.com

Instagram: instagram.com/whatifevent

Facebook: facebook.com/whatifeventcom

Magazin: www.i-r.de/magazin/artikel/what-if-event

Über den Jungen Initiativkreis Ruhr

Der Junge Initiativkreis Ruhr setzt sich als Botschafter der nachfolgenden Generationen für ein agiles Ruhrgebiet ein. Die Mitglieder machen es sich seit 2016 zur Aufgabe, den Wandel in der Region mit für sie wichtigen Aktivitäten voranzutreiben. Sie orientieren sich dabei an den Themen, die junge Menschen bewegen. Weitere Informationen unter www./i-r.de/initiativkreis/junger-initiativkreis (https://i-r.de/initiativkreis/junger-initiativkreis)

Über byondX

Das Start-up byondX will Gelegenheiten schaffen, bei denen sich Menschen als aktive Gestalter ihres Berufslebens erfahren. Dabei will byondX alle Hindernisse beseitigen, die der beruflichen Selbstverwirklichung und der vollständigen Potenzialentfaltung entgegenstehen. byondX will Menschen und Unternehmen inspirieren, motivieren und den Raum schaffen, die Art zu Arbeiten nachhaltig zu verändern. Sie wollen so zu einem positiven Wandel der Arbeitswelt beitragen und Menschen und ihre Tätigkeiten in Einklang bringen. Nehmen Sie gern telefonisch Kontakt auf unter 0201-85892924 oder per E-Mail an start@byondx.com.

Pressekontakt:

Jasmin Buck
Pressereferentin
Initiativkreis Ruhr GmbH
Telefon: +49 201 89 66-635
Telefax: +49 201 89 66-670
E-Mail: buck@i-r.de

Original-Content von: Initiativkreis Ruhr GmbH, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de