Sommer im Tierheim: weniger Spenden, mehr Not /Über die Schattenseiten der sonnigen Jahreszeit

Abgelegt unter: Soziales |





Schon Monate zuvor sorgen sich Tierheime darum, dass im Sommer ein Großteil der Spenden ausbleibt. Dabei gilt es für die Tierschützer*innen genau dann, zusätzliche Herausforderungen zu bewältigen.

Dürre, Parasiten und Krankheiten breiten sich aus

Temperaturen bis zu 45 Grad Celsius führen während der Sommermonate in vielen europäischen Ländern zu Trockenheit und Dürre. In diesem Klima vermehren sich Parasiten wie Zecken, Flöhe und Sandmücken und auch Krankheiten besonders schnell. Auf den Straßen finden heimatlose Hunde und Katzen zu dieser Zeit kaum Wasser. “Viele Hunde, die im Sommer aufgefunden werden, sind extrem dehydratisiert. Das Aufpäppeln der häufig sehr kranken Tiere ist sehr zeitaufwendig”, berichtet Tobias Werner vom Tierschutzverein SardinienHunde e.V.

Auch in vielen Tierheimen fehlt fließendes Wasser. Antje Rummler, Vereinsmitglied bei FOS Thassos e.V., erklärt: “Wir haben kein fließendes Wasser aus dem Hahn, nur von der Quelle ca. zwei km vom Tierheim entfernt. Leider verstopfen die Rohre im Sommer oft oder werden von Tierhassern boykottiert.” 180 Hunde versorgt der Tierschutzverein auf der griechischen Insel.

Sommerloch: Spendenbereitschaft bricht ein

Vielerorts im europäischen Ausland sind die aufgelesenen Vierbeiner abgemagert und verletzt. Um den herrenlosen Hunden und Katzen helfen zu können, sind die Tierheime auf Spenden angewiesen. Denn sie erhalten entweder nicht ausreichende oder gar keine Unterstützung vom Staat. Doch genau in den herausfordernden Sommermonaten wird durchschnittlich am wenigsten gespendet.

Neue Herausforderungen durch Corona-Krise

In diesem Jahr ist zudem damit zu rechnen, dass die Futternot der heimatlosen Tiere als Folge der Corona-Krise weiter steigt. Vereinsvorstand Werner fürchtet: “In der jetzigen Krise mit wenig Tourismus, werden viele Notfälle auf Sardinien nicht gefunden. Sie sterben vor Hunger oder verdursten in der Hitze der Sonne.” Mehr denn je brauchen die Tierheime im Sommer 2020 Hilfe.

Tierheimen im Sommer helfen

Anlässlich des bevorstehenden Sommers findet vom 28. Mai bis 09. Juli 2020 eine Futter-Spendenaktion statt. Alle Infos auf https://www.sommerloch-tierschutz.de/

Pressekontakt:

Hannah Kuck
01637825927
presse@tierschutz-shop.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/132721/4608947
OTS: Tierschutz-Shop – die Plattform für nachhaltigen Tierschutz

Original-Content von: Tierschutz-Shop – die Plattform für nachhaltigen Tierschutz, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de