Fünf Lkw mit Futterspenden für ausrangierte Jagdhunde

Abgelegt unter: Soziales |





Einer der Vereine, A.S.P.A. friends e.V., berichtet freudig: „Völlig sprachlos waren wir, als wir die Info bekamen, wie viel Futter sich auf den Weg zu den heimatlosen Hunden in den Tierheimen macht.“ Der Futtervorrat reicht jetzt für mehrere Monate und erleichtert den Tierschützern die Arbeit. Das Geld der eingesparten Futterkosten können sie wiederum in Aufklärungsarbeit stecken. Nur durch diese nachhaltige Tierschutzarbeit kann sich die Situation in dem Land zukünftig verbessern. „Galgos“ (Jagdhunde) sind für die Jäger allein Nutzgegenstand. Endet die Saison werden sie verstümmelt, ausgesetzt oder getötet. „In ganz Spanien ist das Leid der Hunde groß. Wir können nur Danke sagen für die Hilfe!“, so A.S.P.A. friends e.V.

Fotos von der Spendenankunft finden Interessierte über den Link: https://www.tierschutz-shop.de/ankunft-futter-aktion-zum-welt-galgo-tag-2019/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de