Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zu Erste Urteile nach Krawallnacht

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Es ist zwar ruhig geworden rund um den Eckensee, wo die Randale ihren Ausgang genommen hatte. Doch die Menschen in Stuttgart haben sich noch nicht beruhigt nach dem Schock vom Juni, als der Stadtfrieden für eine Nacht gestört war. Der Richter und die Staatsanwältin betonen, dass sie sich davon nicht haben leiten lassen. Das dürfen sie auch nicht, denn mit einem Urteil im Jugendstrafrecht darf – anders als bei Erwachsenen – kein abschreckendes Beispiel gesetzt werden. Im Zentrum steht die erzieherische Wirkung für den Verurteilten. Da dürfen Rufe nach harten Strafen aus der Bevölkerung keine Rolle spielen. Andererseits haben die jungen Männer sich gegen die Polizei gestellt und damit auch den Staat angegriffen. Dass hier eine rote Linie überschritten war, haben sie mit dem Urteil schmerzlich lernen müssen.

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Frank Schwaibold
Telefon: 0711 / 7205 – 7110
cvd@stn.zgs.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/39937/4759045
OTS: Stuttgarter Nachrichten

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de