Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zum Doping-Skandal in Russland

Abgelegt unter: Allgemein |





Für alle, die unsicher sind, wie denn der Dopingskandal im
russischen Sport einzuordnen ist, sei an Richard McLaren erinnert. Der
Sonderermittler der Welt-Anti-Doping-Agentur (Wada) ging am Ende seiner
Untersuchung davon aus, dass rund 1000 russische Athleten in 30 Sportarten zu
dem staatlich gelenkten Betrugsprogramm gehörten. Das war vor drei Jahren, und
seither hat sich moralisch bei der Sportgroßmacht nicht viel verändert.
Stattdessen haben die Russen bis vor Kurzem in großem Stil Daten aus ihrem
Kontrolllabor gelöscht oder manipuliert und so mindestens 145 weitere Doper
geschützt. Die Frage ist nur: Sind die am Montag ausgesprochenen Sanktionen
hart genug?

Pressekontakt:
Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 – 7110
cvd@stn.zgs.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/39937/4463505
OTS: Stuttgarter Nachrichten

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de