Unternehmen der Gesundheitswirtschaft präsentieren ihr Leistungsspektrum: Großer Andrang auf die Health Week

Abgelegt unter: Allgemein |





Die am Wochenende beginnende Health Week findet großen Anklang: Über 100 Veranstalter präsentieren sich mit mehr als 200 Veranstaltungen. Bis zum 22. Oktober 2014 bündelt die Health Week als Gesundheitswoche von Berlin und Brandenburg ganz unterschiedliche Veranstaltungsformate rund um das Thema „Gesundheit“ und richtet sich dabei sowohl an Fachpublikum als auch an interessierte Bürgerinnen und Bürger. Nach dem verheißungsvollen Start 2013 findet dieses Format zum zweiten Mal statt. Der Startschuss fällt am 12. Oktober 2014 mit dem Start zur ASICS GRAND 10 Berlin vor dem Schloss Charlottenburg.

In Berlin findet zum Auftakt der Health Week die XXL Sonntagsvorlesung der Charité-Universitätsmedizin Berlin statt. Am 12. Oktober widmet sie sich von 11:00 bis 17:00 Uhr im Langenbeck-Virchow-Haus den Themen Demenz, Krebs, Rheuma, Trauma und Arthrose. Experten der Charité geben bei zahlreichen Veranstaltungen Auskunft: So informieren sie in der Urania und im herzhaus Berlin zu Herzerkrankungen oder in Kooperation mit Pfizer und Achse e.V. zu seltenen Krankheiten und Möglichkeiten ihrer Erkennung und Behandlung. „Die breite Öffentlichkeit umfassend über spezifische Krankheitsbilder sowie moderne Diagnose- und Therapieformen aufzuklären und so die medizinische Versorgung von Patienten mit zu verbessern ist ein besonderes Anliegen der Sonntagsvorlesung“, sagt Prof. Manfred Dietel, Direktor des Instituts für Pathologie der Charité.

Daneben sind viele weitere Berliner Kliniken, Unternehmen und Verbände bei der Health Week dabei: Allein im HELIOS Klinikum Berlin-Buch können Interessierte an sieben Abenden Medizin und Medizintechnik im Krankenhaus erleben. Das Unternehmen Takeda bietet in verschiedenen Apotheken Knochendichte-Messungsaktionen an, die Epigenomics AG informiert über die Erkennung von Darmkrebs und den vom Unternehmen entwickelten Septin9-Test. KARL STORZ präsentiert modernste OP-Technik im historischen Kaiserinnen-Augusta-Hospital.

In Brandenburg startet die Gesundheitswoche am 12. Oktober mit der 54. Medizinischen Sonntagsvorlesung des Klinikums Dahme-Spreewald in Königs Wusterhausen. Um 11 Uhr im großen Hörsaal der Halle 14 an der TH Wildau, direkt am S-Bhf. Wildau, geht es um das Thema „Wenn das Leben am seidenen Faden hängt – Wann und wie helfen Maschinen“. Referenten sind Dr. Adriane Kalsow, Chefärztin der Abteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin, und Dr. Torsten Schulze, Leitender Oberarzt für Intensivmedizin am Achenbach-Krankenhaus. Sie stellen die aktuellen Möglichkeiten der Intensivmedizin vor, die aufgrund der verschiedenen Maschinen rund um das Krankenbett beunruhigend scheint, tatsächlich aber lebenserhaltend und stabilisierend wirkt.
Dr. Adriane Kalsow erklärt im Vorfeld: „Wir beteiligen uns an der Health Week, weil wir öffentliche Veranstaltungen, die auf den Gesundheitsstandort Berlin-Brandenburg aufmerksam machen, für ein wichtiges Signal halten. Da Gesundheit ein elementares und wichtiges Thema auch in der Wahrnehmung der Bevölkerung ist, führen wir selbst regelmäßig öffentliche Veranstaltungen, wie die Sonntagsvorlesungen oder auch öffentliche Ethik-Gespräche, durch und laden die Anwohner und Partner zu Tagen der offenen Tür in unsere Standorte ein. Neben der Perspektive als Behandler möchten wir auch als Arbeitgeber attraktiv sein und unseren Beitrag zur Gesundheitsvorsorge leisten. Gute Gründe, dass wir gern aktiv an der Aktion teilnehmen.“

„Wir sind zum ersten Mal bei der Health Week dabei und nutzen die zusätzliche Präsentationsmöglichkeit. Bereits zum vierten Mal organisiert der Landkreis Oberspreewald-Lausitz gemeinsam mit dem Kreisseniorenrat und dem Gerontopsychiatrisch-Geriatrischen Verbund OSL e.V. die Woche der Gesundheit und Pflege, die sich sowohl an ältere und pflegebedürftige Menschen und deren Angehörige als auch an generell an Gesundheitsthemen oder Pflegeberufen interessierte Personen richtet. Kreisweit bringen sich erneut viele Kommunen und Einrichtungen mit tollen Angeboten ein“, betont Sarah Werner, Pressesprecherin des Landkreises Oberspreewald-Lausitz.

„Ich möchte Interessenten in einer kurzen Veranstaltung unter Nutzung der Breitenwirkung der Health Week über eine neue innovative Methode der Physiotherapie – Behandlung mit elektromagnetischer Strahlung geringer Intensität im Frequenzbereich 30 – 300 GHz – informieren und sie damit für die Anwendung der Methode interessieren“, sagt Dr. Dieter Zenke, Heilpraktiker und Geschäftsführer von biomedoscillations in Angermünde. Er bietet einen Workshop „Innovative Methoden der Therapie mit elektromagnetischen Wellen geringer Intensität“ an.

Dr. Marcel Pfützner, Geschäftsführer der MMM Medizinische Modellbau Manufaktur GmbH in Wildau betont: „Wir erleben im Kundenkontakt oft, dass viele die Möglichkeiten der 3D-Drucktechnologie gar nicht kennen. Wir freuen uns, im Rahmen unserer Infoveranstaltung mit interessierten Ärzten und Unternehmen ins Gespräch kommen zu können. Die Health Week ist gerade für uns als Startup eine gute Gelegenheit, unser Netzwerk zu erweitern.“

Mit zwei Vorträgen ist die Heinrich-Heine-Klinik in Potsdam vertreten. „Psychische Erkrankungen sind immer noch Tabuthemen in der Gesellschaft und deshalb nicht selten mit Scham verbunden. Uns ist es ein Anliegen, aufzuklären und zu enttabuisieren. Interessierten, Betroffenen und Angehörigen erläutern wir das Krankheitsbild und zeigen Behandlungsmöglichkeiten auf. Wir möchten gleichzeitig die Gelegenheit nutzen, uns der Öffentlichkeit als kompetentes und größtes Fachzentrum für Psychosomatik und Psychotherapie der Region vorzustellen, in dem Betroffene individuelle therapeutische Hilfe erhalten“, sagt Chefarzt Martin Lotze.

Ein internationales Highlight der Health Week ist der hochkarätig besetzte World Health Summit, der vom 19. – 22. Oktober wieder Experten aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zu den drängendsten globalen Gesundheitsfragen zusammenbringt. Am 22. Oktober öffnet er sich erstmals dem breiten Publikum mit den Themen „Gesunde Städte“ und „Gesundes Altern“.

In keiner anderen Region in Deutschland oder in Europa verbinden sich für die Gesundheitswirtschaft so zahlreiche Standortvorteile wie in der deutschen Hauptstadtregion Berlin Brandenburg. Über 30 große Forschungseinrichtungen und Hochschulen mit Life-Sciences-Schwerpunkt bilden ein ausgezeichnetes Umfeld für die rd. 20.700 Unternehmen im Gesundheitssektor der Region.

Die Health Week, als Gesundheitswoche von Berlin und Brandenburg, wird organisiert von den Wirtschaftsfördergesellschaften Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie und ZukunftsAgentur Brandenburg. Melanie Bähr, Geschäftsführerin von Berlin Partner, betont: „In den letzten Jahren ist ein zukunfts- und wachstumsorientiertes Cluster entstanden, das immer mehr an wirtschaftlicher Bedeutung gewinnt. Mit der Health Week erhalten etablierte Unternehmen und Dienstleister, aber auch Newcomer eine optimale Plattform, um den Zukunftsstandort der Life Sciences zu präsentieren.“ „Die Gesundheitswirtschaft ist eine wachstumsstarke Zukunftsbranche mit mehr als 300.000 Arbeitsplätzen in der Hauptstadtregion. Die Health Week bringt dieses wichtige Cluster den Menschen in unserer Region näher. Wir freuen uns, dass Unternehmen, Kliniken und andere wichtige Einrichtungen wieder ihre Türen für die interessierte Öffentlichkeit öffnen. Die Resonanz im vergangenen Jahr war sehr positiv. Wir hoffen auch für 2014 auf eine rege Beteiligung“, sagt Dr. Steffen Kammradt, Geschäftsführer der ZukunftsAgentur Brandenburg.

Alle Veranstaltungen können entgeltfrei auf der Webseite http://www.health-week.de/ eingetragen werden. Im Veranstaltungskalender kann jeder entsprechend seinen Interessen recherchieren und seine persönlichen Health Week Termine zusammenstellen.

Weitere Informationen unter www.health-week.de

Hintergrundinformationen:
An der Berlin Health Week 2013 beteiligten sich mehr als 90 Unternehmen und Einrichtungen an über 220 Orten in Berlin und Brandenburg. Sowohl allgemein Interessierten als auch internationalen Fachbesuchern wurde eine breite Palette von über 300 Veranstaltungen geboten. Weitere Informationen finden Sie hier http://www.health-week.de/health-week/berlin-health-week-2013/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de