WAZ: Trotzig an der Macht
– Kommentar von Wilhelm Klümper

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Adolf Sauerland ist ein Musterbeispiel dafür, wie
sich Politiker aus Machterhalt die Wirklichkeit zurechtbiegen. So
will Duisburgs CDU-Oberbürgermeister nach der Loveparade-Katastrophe
erste Anzeichen von Normalität im Umgang mit ihm entdeckt haben. Wie
bitte? Ist es normal, dass der erste Bürger der Stadt nach dem
MSV-Pokalfinale in Berlin vor einer Woche nicht zu einem Empfang des
Vereins eingeladen wurde? So etwas kann sich der Duisburger
Traditionsclub nur herausnehmen, weil Sauerland in breiten Teilen der
Bevölkerung jeden Respekt verloren hat. Sauerland war ein politischer
Shootingstar der CDU, der 2004 das schier Unmögliche schaffte,
ausgerechnet in der SPD-Hochburg Oberbürgermeister zu werden. Das lag
an seiner mitreißenden Bürgernähe und an einer durch die Macht
korrumpierten, arroganten SPD. Offenbar glaubt Sauerland nun seinen
Partei-Einflüsterern, dass er durchhalten müsse. Schließlich habe er
keine Schuld, alles sei üble Nachrede und eine miese Kampagne der
Presse. Falsch. Sauerland und die CDU kleben trotzig an der Macht,
die ihnen auf lange Zeit niemand mehr anvertrauen wird.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de