Weser-Kurier: Zypries bezeichnet Wahlausgang in Großbritannien als schlechtes Ergebnis für Europa

Abgelegt unter: Außenhandel |





„Der Wahlausgang ist ein schlechtes Ergebnis für
Europa und England“, sagte Bundeswirtschaftsministerin Brigitte
Zypries (SPD) am Freitag in Bremen bei einer Konferenz des
WESER-KURIER. Sie gehe davon aus, dass die Brexit-Verhandlungen nicht
wie geplant in der nächsten Woche beginnen würden, da die Briten sich
jetzt erst einmal neu aufstellen müssten. Sie hätten keine Erfahrung
in der Bildung von Koalitionen. „Theresa May hat ganz schön gezockt“,
sagte die Ministerin.

„Das europäische Projekt Airbus steht auf dem Spiel“, sagte
Zypries bei der Konferenz zum Thema Luft- und Raumfahrt. Würden die
Briten tatsächlich Steuern auf Im- und Exporte der von Airbus
hergestellten Flugzeug-Flügel erheben, würde das maßgeblich das
Unternehmen beeinflussen. Sie sagte, dies werde die Produkte teurer
machen. England ist an Airbus beteiligt. Dort werden die Flügel
produziert.

Pressekontakt:
Weser-Kurier
Markus Peters
Telefon: +49(0)421 3671 3200
chefredaktion@Weser-Kurier.de

Original-Content von: Weser-Kurier, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de