ABS für den Euro

Abgelegt unter: Allgemein,News |





In den Euro wird gerade ein neues Sicherheitssystem eingebaut: Bis Ende September 2011 stimmt der Deutsche Bundestag über die Errichtung des dauerhaften Euro-Rettungsschirms EFSF ab. Gedacht ist das als eine Art Antiblockiersystem für den Euro, der die Währung sicherer machen soll.
Das gab es vor etwa 30 Jahren im Fahrzeugbau auch. Damals kam das Antiblockiersystem auf, damit die Autos sicherer werden. Leider war das Gegenteil der Fall: Fahrer mit ABS waren öfter in Unfälle verwickelt als Fahrer mit herkömmlichen Bremsen.
Der Grund dafür ist das Zusammenspiel aus Technik und Psychologie. Bei verbesserten Sicherheitssystemen wiegen sich die Menschen in Sicherheit – und verhalten sich selbst riskanter. Wer ABS hatte, fuhr dichter auf und fuhr schneller. Damit brauchte er den Sicherheitszuwachs nicht nur auf, sondern verkehrte ihn ins Gegenteil.
Damit ein Sicherheitssystem positiv wirkt, darf es also nicht in die falschen Hände geraten. Baut man ABS und Anti-Schlupfregelung bei den falschen Fahrern ein, dann macht man aus einem ohnehin schon hitzköpfigen Fahrer schnell einen Verkehrsrowdy. Ob unsere Abgeordneten genau genug geprüft haben, mit welchen Fahrern sie es zu tun haben?
Der EFSF hat aber noch eine weitere Eigenschaft: Er ist nicht nur ein Sicherungssystem, sondern er erreicht seine Wirkung, indem er die europäischen Länder fester aneinander kettet als es bei der Einführung des Euros geplant war. Der EFSF macht aus den Euro-Ländern eine Seilschaft. Das ist gut, solange ein einzelnes Mitglied etwas stolpert, denn dann fällt derjenige nicht gleich in den Abgrund, sondern wird von den anderen aufgefangen. Was aber, wenn die einzelnen Mitglieder durch das Sicherungsseil risikofreudiger werden und deshalb nicht nur stolpern, sondern stürzen? Was, wenn das nicht nur ein Mitglied der Seilschaft macht, sondern mehrere auf einmal?
Können die anderen, die noch fest stehen, dann die Stürzenden aufhalten? Wenn wir Pech haben, dann verleitet der neue Rettungsschirm nicht nur zu noch mehr Risiko, sondern zieht auch diejenigen in den Abgrund, die eigentlich sicher gestanden haben.
Hoffentlich haben unsere Abgeordneten auch das genau geprüft, bevor sie abstimmen.

Prof. Dr. Christian Rieck
+++

Weitere Analysen zum Euro und seiner Zukunft stellt der Autor in seinem neuen Buch vor: Rettung vor dem Euro – die Zukunft Ihres Vermögens und des Euros. Er gibt dort auch Ratschläge, wie man als Geldanleger mit möglichen Entwicklungen des Euro umgehen sollte.

Bibliographie
Christian Rieck:
Rettung vor dem Euro –
Die Zukunft Ihres Vermögens und des Euros
Eschborn 2011
232 Seiten
ISBN 978-3-924043-60-5
EUR 15,-
Als Kindle E-Book: 978-3-924043-61-2, EUR 9,99.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de