ARD-DeutschlandTrend: Direktwahl Bundeskanzler – Merkel wieder deutlich vor Schulz

Abgelegt unter: Bundesregierung,Umfrage,Wahlen |





Sperrfrist: 11.05.2017 22:15
Bitte beachten Sie, dass diese Meldung erst nach Ablauf der
Sperrfrist zur Veröffentlichung freigegeben ist.

Angela Merkel liegt in der Direktwahlfrage wieder deutlich vor
SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz. Wenn die Bürger den Bundeskanzler/
die Bundeskanzlerin direkt wählen könnten, würden sich 49 Prozent für
Angela Merkel und 36 Prozent für Martin Schulz entscheiden. Das hat
eine Umfrage des ARD-DeutschlandTrends im Auftrag der ARD-Tagesthemen
von Montag bis Mittwoch dieser Woche ergeben. Beim letzten
DeutschlandTrend im Auftrag der Tagesthemen Mitte April hatten sich
46 Prozent für Merkel und 40 Prozent für Schulz ausgesprochen. Ende
März (DeutschlandTrend im Auftrag des Morgenmagazins am 24.03.2017)
hatten sich noch 45 Prozent für Schulz und 36 Prozent für Merkel
ausgesprochen.

Das Vertrauen in Angela Merkel ist weiter groß. 72 Prozent der
Befragten glauben, dass die Politik von Angela Merkel dafür gesorgt
hat, dass es uns wirtschaftlich gut geht. 69 Prozent der befragten
Bürger meinen, dass Angela Merkel dafür sorgt, dass es uns in einer
unruhigen Welt gut geht. 57 Prozent der Bürger meinen allerdings
auch, dass Angela Merkel ihre besten Zeiten als Bundeskanzlerin
hinter sich hat.

Welche Politik Martin Schulz umsetzen will, das ist 66 Prozent der
Befragten noch nicht klar. 56 Prozent der Bürger finden, dass es mit
Martin Schulz wieder sichtbare Unterschiede zwischen SPD und CDU
gibt. 45 Prozent sagen, dass sie sich von Martin Schulz mehr erwartet
haben.

Ausgewählte Zahlen werden ab 18 Uhr bei Tageschau.de veröffentlicht
und dürfen dann bereits verwendet werden.

Befragungsdaten
– Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18
Jahren
– Fallzahl: 1.000 Befragte, Sonntagsfrage: 1.500
– Erhebungszeitraum: 08.05. bis 10.05.2017, Sonntagsfrage:
08.05.-10.05.2017
– Erhebungsverfahren: Telefoninterviews (CATI)
– Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl/Dual Frame
– Fehlertoleranz: 1,4* bis 3,1** Prozentpunkte
* bei einem Anteilswert von 5%; ** bei einem Anteilswert von 50%

Pressekontakt:
WDR Presse und Information
Telefon 0221 220 7100
wdrpressdesk@wdr.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de