ARD-DeutschlandTrend September 2011: Union legt bei Sonntagsfrage zu, Grüne verlieren

Abgelegt unter: Bundesregierung |





Sperrfrist: 01.09.2011 22:45
Bitte beachten Sie, dass diese Meldung erst nach Ablauf der
Sperrfrist zur Veröffentlichung freigegeben ist.

Sperrfrist für alle Ergebnisse:

– für elektronische Medien heute, 22:45 Uhr
– für Printmedien: Freitagsausgaben

Verwendung nur mit Quellenangabe „ARD-DeutschlandTrend“

In der Sonntagsfrage des aktuellen ARD-DeutschlandTrends legt die
Union gegenüber dem Vormonat um drei Punkte zu und erreicht 35
Prozent. Die SPD kommt unverändert auf 28 Prozent. Die FDP bleibt
unverändert bei vier Prozent. Die Grünen verlieren drei Punkte und
kommen auf 20 Prozent. Die Linke verliert einen Punkt und erreicht
sieben Prozent. Für die Sonntagsfrage im Auftrag der ARD-Tagesthemen
hat das Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap von Montag bis
Mittwoch dieser Woche 1.502 Wahlberechtigte bundesweit telefonisch
befragt.

Die überzeugendsten Politiker in Deutschland sind in diesem Monat
Verteidigungsminister Thomas de Maizière und SPD-Fraktionschef
Frank-Walter Steinmeier. Mit ihrer Arbeit sind jeweils 57 Prozent der
Deutschen zufrieden. Die Zustimmung für de Maizière bleibt damit
unverändert, Steinmeier legt um drei Punkte zu. Beide teilen sich
damit den ersten Platz der abgefragten Spitzenpolitiker. Auf Platz
drei folgt SPD-Politiker Peer Steinbrück mit einer Zustimmung von 56
Prozent (+3) vor Finanzminister Wolfgang Schäuble, der mit einer
Zustimmung von 52 Prozent (-5) den vierten Platz belegt.
Bundeskanzlerin Angela Merkel gewinnt gegenüber dem Vormonat zwei
Punkte hinzu. Mit ihrer Arbeit sind 47 Prozent der Deutschen
zufrieden. Damit liegt sie zusammen mit Umweltminister Norbert
Röttgen (47 Prozent, +5) auf dem fünften Platz. Schlusslicht der
abgefragten Spitzenpolitiker ist Außenminister Guido Westerwelle, mit
dessen Arbeit 20 Prozent der Deutschen zufrieden sind (-4).

Befragungsdaten

– Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung in
Deutschland ab 18 Jahren
– Fallzahl: 1.002 Befragte, Sonntagsfrage: 1.502 Befragte
– Erhebungszeitraum: 29.08.2011 bis 30.08.2011;
Sonntagsfrage: 29.08.2011 bis 31.08.2011
– Erhebungsverfahren: Computergestützte Telefoninterviews
(CATI)
– Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl/Randomstichprobe
– Fehlertoleranz: 1,4* bis 3,1** Prozentpunkte

* bei einem Anteilswert von 5%; ** bei einem Anteilswert von 50%

Pressekontakt:
WDR Presse und Information, Kristina Bausch
Tel. 0221 220 7121, kristina.bausch@wdr.de

WDR Chefredaktion, Ingmar Cario
Tel. 0221-220-1804, ingmar.cario@wdr.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de