ARD radiofeatureüber digitale Stimmungsmache im Wahlkampf

Abgelegt unter: Wahlen |





Im Superwahljahr 2021 rüsten alle Parteien digital auf und investieren große Summen in den virtuellen Wahlkampf. Zunehmend mischen auch internationale PR-Profis mit und versprechen Wahlsiege durch digitale Stimmungsmache. Die polarisierenden Botschaften verbreiten sich rasant im Netz. Vor allem rechtspopulistische Parteien profitieren davon.

Wie genau gehen diese PR-Agenturen vor? Was kosten solche Online-Wahlkampagnen? Und wer bezahlt sie? Der Investigativ-Journalist Peter Kreysler hat sich als digitaler Wahlkampfstratege ausgegeben und tiefe Einblicke in die Geschäftsmethoden der Meinungsmacher:innen gewonnen. „Virtuelle Propaganda – Ein Feature über digitale Stimmungsmache im Wahlkampf “ heißt das ARD radiofeature, das ab Mittwoch, 25. August 2021, in acht Wort- und Kulturwellen der ARD zu hören und im Internet unter www.ardaudiothek.de als Podcast verfügbar ist.

Expert:innen sehen eine ernste Bedrohung für die zunehmend digitalisierte Demokratie. Tobias Schmid, Direktor der Medienanstalt NRW, sagt: „Alle freiwilligen Bemühungen, Licht in den digitalen Wahlkampf zu bringen und ihn zu regulieren, sind weitgehend gescheitert.“ Dabei verlangen in einer aktuellen FORSA-Umfrage 90 Prozent der befragten Online-Nutzer:innen, dass politische Werbung im Netz transparent sein muss.

Gelernt haben Populist:innen hierzulande von US-amerikanischen und britischen Akteuren. Sie haben technisches Know-how und wissen, wie man die digitalen Plattformen für politische Botschaften nutzen kann. Auch im Bundestagswahlkampf 2021 mischen sie mit. Werden nun deutsche Wahlkampagnen genau so aggressiv und demokratiegefährdend wie in den USA?

Das Erste sendet zum ARD radiofeature auch eine Story „Wahlkampf undercover – Wie PR-Profis uns manipulieren“. Ein Film von Gesine Enwaldt und Peter Kreysler, am Montag, den 30.08.2021 um 23.05 Uhr.

Peter Kreysler ist Journalist und recherchiert investigativ. Seine Radio- und Fernseh-Dokumentationen wurden mehrfach ausgezeichnet. Seit Jahren setzt er sich mit Parteispendenskandalen und dem digitalen Wahlkampf auseinander.

Journalist:innen mit Zugang zur WDR-Presselounge können das ARD radiofeature ab sofort im dortigen Vorführraum hören.

Sendetermine:

SWR 2 Mittwoch, 25. August 2021, 19:05 Uhr

BR 2 Samstag, 28. August 2021, 13:05 Uhr

SR 2 KulturRadio Samstag, 28. August 2021, 17:04 Uhr

Bremen Zwei (RB) Samstag, 28. August 2021, 18:05 Uhr

MDR Kultur Samstag, 29. August 2021, 18:00 Uhr

NDR Info Sonntag, 29. August 2021, 11:05 Uhr

WDR 5 Sonntag, 29. August 2021, 13:04 Uhr

hr2-kultur Sonntag, 29. August 2021, 18:04 Uhr

Redaktion: Christiane Glas und Thilo Guschas (NDR)

Eine Produktion des Norddeutschen Rundfunks für das ARD radiofeature 2021.

Fotos finden Sie unter www.ard-foto.de

Pressekontakt:

Westdeutscher Rundfunk Köln
Kommunikation
Telefon: 0221 220 7100
kommunikation@wdr.de

Besuchen Sie auch die WDR-Presselounge: presse.WDR.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de