Arzthaftungsrecht, Medizinrecht, Behandlungsfehle,r Anwälte Ciper & Coll erfolgreich vor Landgericht Stuttgart

Abgelegt unter: Allgemein |





Landgericht Stuttgart – vom 13.09.2016
Medizinrecht – Arzthaftungsrecht – Behandlungsfehler:
Arterienverletzung anlässlich Kryoablation, LG Stuttgart, Az.: 15 O 158/16

Chronologie:
Die Klägerin litt an Vorhofflimmern und begab sich in die Klinik der Beklagten, wo eine Kryoablation vorgenommen wurde. Hierbei kam es durch Fehlpositionierung des Katheters zu einer arteriellen Blutung, die eine Notoperation erforderlich machte. Seit dem Vorfall leidet die Klägerin unter diversen gesundheitlichen Problemen.

Verfahren:
Das Landgericht Stuttgart hat zunächst eine Güteverhandlung vorgenommen und intensiv geprüft, ob die Klägerin über die entsprechenden Risiken hinreichend aufgeklärt worden ist. Im Ergebnis schlug das Gericht sodann den Parteien eine gütliche Einigung über eine Summe im deutlich vierstelligen Eurobereich vor, die diese noch widerrufen können.

Anmerkungen von Ciper & Coll.:
Nur recht selten holen Gerichte in Arzthaftungsprozessen keine Gutachten ein. Sollte in der vorliegenden Angelegenheit der Vergleich nicht zustande kommen, wäre eine umfassende Beweisaufnahme mit der Einholung fachmedizinischer Expertise notwendig. Das Verfahren könnte sich in diesem Falle über mehrere Jahre hinziehen, stellt der sachbearbeitende Rechtsanwalt Daniel C. Mahr LLM, Fachanwalt für Medizinrecht fest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de