Aufwachen! Frau Karliczek / Neues Home-Schooling-Chaos beginnt

Abgelegt unter: Arbeit |





Kaum zu glauben, aber selbst 35 Jahre (!) nach Erfindung des Notebooks kann man in Deutschland noch immer Lehrer werden, ohne je einen Pflichtkurs in Sachen Digitalisierung, Internet im Unterricht etc. belegt haben zu müssen. Die Folgen sind dramatisch. Das zeigte nicht nur das Home-Schooling-Chaos im ersten Lockdown. Jeder dritte Achtklässler weist Schwächen im Umgang mit dem Computer auf. Das ist „Russisches Roulette“ – nicht nur für die beruflichen Perspektiven junger Menschen. Auch für die wirtschaftliche und gesellschaftliche Zukunft unseres Landes.

In keiner Berufssparte sind die Vorbehalte gegenüber Computern und neuen Technologien so groß, wie unter Lehrern. Und föderale Struktur fördert das Chaos noch. Jede Stadt, jeder Kreis, jede Gemeinde kann Hard- & Software anschaffen, wie sie lustig ist. Wie im Gesundheitswesen werden wir bald auch hier bemerken, dass sich auch die Schulen nicht untereinander austauschen können. Nicht nur weil die Systeme nicht dieselbe Sprachen sprechen.

Lehrer stecken noch tief in der Kreidezeit

Obwohl sich Hebelgesetze, Genetik oder Vektorrechnung nicht von Bundesland zu Bundesland unterscheiden, gibt es dennoch keine einheitliche „Lernothek“, der Lehrer geeignetes Lehrmaterial entnehmen könnten. Jeder Chemie- oder Bio-Lehrer darf das Rad auf seiner Insel neu erfinden. Weil der gesetzliche Rahmen fehlt, darf ein Lehrer noch nicht einmal seinen Unterricht streamen und zu seinen Schülern nach Hause senden. Und unsere Bildungs- und Forschungsministerin? Als Hotel-, Bank- und Diplomkauffrau scheint sie heillos in ihrem Job überfordert.

Die Zukunftsfähigkeit unseres Landes steht auf dem Spiel

Der hightech presseclub (hpc) ruft daher alle IT-, Tech- u.a. Medien zu einer konzertierten Aktion auf: Helfen Sie mit, diesen unglaublichen Zustand endlich zu beenden. Das Land der „Dichter und Denker“ hat keine Ressourcen. Nur die „Brainware“ seiner Bürger. Und wenn junge Menschen nicht an IT und neue Technologien herangeführt werden, ist das der Todesstoß für eine auf innovative, weltmarktfähige Produkte angewiesene Exportnation.

Der hpc koordiniert die Aktion. Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung. Denn es geht um nichts weniger, als die Zukunftsfähigkeit unseres Landes.

Pressekontakt:

hightech presseclub
Hamburg
mailto:p.becker@hightech-presseclub.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/28842/4796866
OTS: hightech presseclub

Original-Content von: hightech presseclub, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de