BERLINER MORGENPOST: Der Mauerpark ist unbezahlbar / Kommentar von Martin Nejezchleba

Abgelegt unter: Allgemein |





Mehr Berlin als im Mauerpark geht nicht. Die
Erfolgsgeschichte dieser Stadt, sie wird auf diesem kargen Stück Grün
zwischen Wedding und Pankow gefeierte Realität. Einst war hier ein
Streifen des Todes, der vom Angstraum zum Freiraum wurde, zum Ort der
Begegnung, der Kreativität, der Lebensfreude. Wer um dieses kostbare
Stück Berlin einen Zaun ziehen möchte und Eintritt verlangen will,
der hat Berlin nicht verstanden. Der Linken-Bezirksbürgermeister
Sören Benn hat die hitzige Debatte um Einlassbeschränkung und
Eintrittsgelder schnell vom Tisch gefegt hat: Niemand in Pankow hat
die Absicht, einen Zaun zu bauen. Gut so! Öffentliche Parks gehören
nicht nur denen, die sich den Eintritt leisten können, sie gehören –
es ist ja kaum zu überlesen – der Öffentlichkeit.

Pressekontakt:
BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 – 878
bmcvd@morgenpost.de

Original-Content von: BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de