Bezirksbürgermeister von Mitte für Regulierung von E-Scootern

Abgelegt unter: Innenpolitik,Kommune |





Der Bezirksbürgermeister von Berlin-Mitte, Stephan
von Dassel (Bündnis 90/Die Grünen), hat Verkehrssenatorin Regine
Günther dazu aufgefordert, den Markt für E-Scooter zu regulieren.
„Nur Beobachten und Abwarten reicht nicht, wir brauchen klare
Rahmenbedingungen“, sagte von Dassel rbb|24 am Donnerstag in Bezug
auf die bisherige Strategie seiner Parteikollegin.

Er begrüßte den Vorschlag der Berliner Linken, den Betrieb von
E-Scootern auszuschreiben und Anbieter zu verpflichten, mit ihrem
Angebot auch in die Außenbezirke zu gehen. „Das Land Berlin muss
Ausschreibungen machen und dann einen oder maximal zwei Anbieter
nehmen – und die Ausschreibung muss immer Konzepte beinhalten, die
der ganzen Stadt guttun“, so von Dassel.

Der rbb hatte die Apps aller Berliner E-Scooter ausgewertet und
aufgezeigt, dass allein im Bezirk Mitte bereits 2.200 E-Scooter
stehen. Dies führe im Bezirk zu erheblichen Problemen, sagte von
Dassel. Bei einer vierstündigen Sonderkontrolle des Ordnungsamtes
seien kürzlich 60 Verstöße gegen die Verkehrsregeln festgestellt
worden. „Alle vier Minuten gibt es einen Verstoß. Wir sehen manchmal
zwei oder drei Leute auf dem E-Scooter. Wir sehen, dass man da
Selfies macht – und das ist zum Teil wirklich verkehrsgefährdend.“

Pressekontakt:
Rundfunk Berlin-Brandenburg
Redaktion rbb24
Tel.: +49 (0)30 97993-37950
Fax: +49 (0)30 97993-37909
internet@rbb-online.de
Internet: www.rbb-online.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de