Bezirksbürgermeisterin und Team packen in der Weihnachtswerkstatt mit / Über 1.000 Freiwillige bringen mehr als 100.000 Geschenkpakete auf den Weg (FOTO)

Abgelegt unter: Soziales |






 


Mehr als 1.000 Freiwillige engagieren sich auch in diesem Jahr in
der Berliner Weihnachtswerkstatt des christlichen Werks Geschenke der
Hoffnung. Als besonderen Gast durfte der Verein am Mittwoch (28.) die
Bezirksbürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski (CDU) begrüßen.
Nachdem sie im vergangenen Jahr die neue Weihnachtswerkstatt mit
eröffnet hatte, kam sie nun mit neun Mitarbeitern des Bezirksamts zum
Durchsehen der Schuhkartons. In der Weihnachtswerkstatt werden die
deutschlandweit gespendeten Geschenkpäckchen der Aktion „Weihnachten
im Schuhkarton“ auf die Einhaltung der Zollvorschriften und
Qualitätskriterien überprüft und versandfertig gemacht. Unerlaubte
Gegenstände werden entfernt und durch andere Sachspenden ersetzt. Sie
wolle nicht nur reden, sondern auch praktisch mit anpacken,
erläuterte Richter-Kotowski ihre Motivation. Deshalb hätten das Team
und sie selbst sich für diesen Einsatz entschieden. Sie schätze die
Atmosphäre des Gebens in der Weihnachtswerkstatt. In den ersten
sieben Tagen wurden bereits Geschenkpakete für 40.455 Kinder auf die
Reise geschickt. Im Rahmen der weltweiten Aktion werden Mädchen und
Jungen in rund 100 Ländern beschenkt. Die Päckchen aus der Berliner
Weihnachtswerkstatt gehen zum größten Teil in die Ukraine. „Gerade in
Anbetracht der angespannten Situation können diese Geschenke ein
besonderes Zeichen der Hoffnung sein“, erklärte der Leiter von
„Weihnachten im Schuhkarton“, Rainer Saga.

Mehr Schuhkartons als erwartet – Weihnachtswerkstatt wird
verlängert Bislang sind rund 2.600 und damit etwa 85 Prozent der
Schichten in der Weihnachtswerkstatt belegt. Da man in Berlin mit
mehr Schuhkartons rechne als ursprünglich geplant, habe man nun den
Zeitraum bis zum 15.12. verlängert, teilte Geschenke der Hoffnung
mit. Einzelpersonen und Gruppen von Unternehmen, Kirchengemeinden,
Vereinen oder Schulen können sich noch unter
www.weihnachtswerkstatt.de oder der Hotline +49 (0)30-76 883 883
anmelden. „Eine Reihe von Unternehmen verbindet den Einsatz dann mit
der Firmenweihnachtsfeier“, so Saga. Wer keine Möglichkeit hat,
selbst mit anzupacken, kann noch unter www.online-packen.de mit
wenigen Klicks ein Päckchen auf die Reise schicken.

Über „Weihnachten im Schuhkarton“

„Weihnachten im Schuhkarton“ ist Teil der internationalen Aktion
„Operation Christmas Child“ des christlichen Hilfswerks Samaritan–s
Purse. Träger im deutschsprachigen Raum ist das christliche Werk
Geschenke der Hoffnung. Im vergangenen Jahr wurden weltweit 11
Millionen Kinder in über 100 Ländern durch die Aktion erreicht.

Pressekontakt:
Tobias-Benjamin Ottmar c/o Theresa Werner
presse@geschenke-der-hoffnung.org
+49 (0)30 76 883 434

Original-Content von: Weihnachten im Schuhkarton, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de