Bönen stark gegen Kinderarbeit (BILD)

Abgelegt unter: Menschenrechte,News,Soziales |





Die Berliner Kultband Culcha Candela und Christina Rau ehrten die
Humboldt-Realschule Bönen als eines der besten „Action!Kidz“-Teams
2012 in Deutschland. Gleichzeitig gaben sie den offiziellen
Startschuss für den diesjährigen Wettbewerb: 2013 helfen Kinder
schwer schuftenden Kindern in Äthiopien.

Bönen setzt ein Ausrufezeichen gegen Kinderarbeit: Culcha Candela
und Christina Rau feierten mit 450 Jugendlichen der
Humboldt-Realschule den Hauptgewinn im Kindernothilfe-Wettbewerb
„Action!Kidz – Kinder gegen Kinderarbeit“. Seit mehreren Jahren sind
die Berliner Band und Christina Rau prominente Botschafter des
bundesweiten Wettbewerbs und reisen jedes Jahr zur Gewinnerschule, um
den besten „Action!Kidz“-Teams persönlich für das herausragende
Engagement zu danken. „Mit unserem Namen wollen wir einen Beitrag zur
Stärkung von sozialem Engagement in Deutschland leisten“, erklären
die Berliner Musiker ihre langjährige Unterstützung für die Kampagne.

Im vergangenen August hatten die Mädchen und Jungen der
Humboldt-Realschule in Bönen mit großen Schritten und langem Atem
beim Sponsorenlauf mehr als 5.000 Euro für Altersgenossen in
Indonesien gesammelt. Christina Rau und Dr. Jürgen Thiesbonenkamp,
Vorstandsvorsitzender der Kindernothilfe, dankten den Realschülern,
Lehrern und Sponsoren für den gemeinsamen Einsatz zugunsten von
benachteiligten Kindern und überreichten der Gewinnerschule die
Siegerurkunde. Nach der Preisverleihung standen die Realschüler für
ein Autogramm der sechs Musiker Schlange.

Im vergangenen Jahr spendeten 6.700 Kinder und Jugendliche mehr
als 130.000 Euro. Mit einem Ergebnis von über 5.000 Euro zählte die
Humboldt-Realschule zu den erfolgreichsten Teams in Deutschland und
holte im Losverfahren den begehrten Hauptgewinn – das exklusives Meet
& Greet mit der Band Culcha Candela – nach Bönen. Der Erlös aus dem
Sponsorenlauf fördert die Schulbildung von Kindern in Indonesien, die
jeden Tag bis zu zwölf Stunden schwere und gefährliche Arbeit in
Steinbrüchen verrichten müssen.

Startschuss für die Action!Kidz 2013: Kinder helfen Kindern in
Äthiopien!

Bereits seit 2007 ruft die Kindernothilfe-Kampagne „Action!Kidz –
Kinder gegen Kinderarbeit“ Schülerinnen und Schüler zu sozialem
Engagement auf. Bis heute haben fast 34.000 Mädchen und Jungen als
„Action!Kidz“ mehr als 550.000 Euro an Spenden für Projekte gegen
ausbeuterische Kinderarbeit in Indien, Bolivien, Haiti, Sambia und
Indonesien gesammelt.

Auch 2013 können „Action!Kidz“ wieder aktiv werden: Dann helfen
sie Kindern im Norden Äthiopiens, die von ihren Eltern als billige
Arbeitskräfte in die Landwirtschaft oder Gastronomie „vermietet“ bzw.
„verkauft“ werden. Mit Hilfe der „Action!Kidz“ sollen 17.800 Kinder
mit Schulmaterial ausgestattet werden und regelmäßig die Schule
besuchen können.

Hintergrund zur Kindernothilfe-Aktion „Action!Kidz – Kinder gegen
Kinderarbeit“

Nach Schätzungen der IAO (Internationale Arbeitsorganisation,
Zahlen von 2010) schuften weltweit 115 Millionen Kinder und
Jugendliche unter ausbeuterischen und oft gesundheitsschädlichen und
gefährlichen Bedingungen. Die IAO fürchtet, dass die globale
Wirtschaftskrise die bisherigen Fortschritte im Kampf gegen
Kinderarbeit bremsen wird. Armut treibt viele Familien dazu, ihre
Kinder zur Arbeit zu schicken. Kinder schuften in Fabriken und Minen,
auf Feldern, Plantagen und Schiffen, in der Gastronomie, in
Steinbrüchen oder Privathaushalten. Die Kindernothilfe unterstützt
Projekte, in denen Mädchen und Jungen vor Ausbeutung und Missbrauch
geschützt werden. Die Kinder erhalten die Möglichkeit zur Schule zu
gehen oder eine Ausbildung zu machen und haben dadurch eine
Perspektive für eine bessere Zukunft.

Pressekontakt:
Anne Siegmund
Action!Kidz-Koordination Berlin
Telefon +49 (0)30/29 77 24 30
Telefax +49 (0)30/29 77 24 19
actionkidz@kindernothilfe.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de