Connemann zu Ehrenerklärungen: „Wir stehen am Anfang“

Abgelegt unter: Wahlen |





Unionsfraktionsvize sieht die abgegebenen Erklärungen als „Auftakt unserer Transparenzoffensive“

Osnabrück. Für die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Unionsfraktion, Gitta Connemann, ist die Unterzeichnung der angeforderten Ehrenerklärung durch alle Abgeordneten ihrer Fraktion noch nicht das Ende der Aufarbeitung in der Maskenaffäre. Sie hat die Erklärungen als „Auftakt unserer Transparenzoffensive“ bezeichnet. „Das ist ein eindeutiges Ergebnis. Alle Kolleginnen und Kollegen haben ihr Wort gegeben. Damit haben wir ein starkes Fundament für die nächsten Schritte. Wir stehen am Anfang. Vertrauen wurde gebrochen. Wir müssen es zurückgewinnen“, sagte Connemann der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (NOZ). Nach dem Ultimatum ihrer Fraktionsspitze haben alle gut 240 Unionsabgeordneten in der Maskenaffäre die angeforderte Ehrenerklärung unterzeichnet. Sie bestätigten damit, keine finanziellen Vorteile im Zusammenhang mit der Corona-Bekämpfung erzielt zu haben. Connemann hatte den Vertrauensverlust zuvor als „unsere schwerste Krise seit der Spendenaffäre“ bezeichnet.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de