Correctiv gewinnt „Sprachpapst“ Wolf Schneider als digitalen Dozenten seiner Journalistenschule

Abgelegt unter: Arbeit |





Die Bürger-Journalistenschule des
Recherchebüros Correctiv bekommt Konturen: Erster digitaler Dozent
der „Reporterfabrik“ soll Deutschlands bekanntester
Journalismus-Lehrer Wolf Schneider werden. Der inzwischen 91 Jahre
alte frühere „Welt“-Chefredakteur und Ex-Leiter der
Henri-Nannen-Schule erläutert in Videos elementare Fragen zum
journalistischen Schreiben, erzählen Correctiv-Gründer David Schraven
und „Reporterfabrik“-Leiter Cordt Schnibben im „medium magazin“
(Ausgabe 2-2017). Der Videodreh hat bereits im Februar stattgefunden.
Beim Workshop des „Reporterforums“ in Hamburg wollen die Macher erste
Ausschnitte aus den Tutorials zeigen. Schneider hatte bis 2011 schon
die Sprach-Kolumne „Speak Schneider“ bei Süddeutsche.de.

Schraven will mit einer Journalistenschule für alle Bürger seine
Vision einer „redaktionellen Gesellschaft“ festigen. Sein Ziel ist
es, in möglichst allen Teilen des Landes einigen engagierten Bürgern
die journalistische Recherche und ein kritisches Urteilsvermögen nahe
zu bringen. Mit je fünf Leuten aus 700 Kommunen ist laut Schraven
eine kritische Masse erreicht. Auch eine relativ kleine Gruppe könne
Behörden im Blick behalten, selbst Fakten recherchieren und so die
Gesellschaft gegen Populisten immun machen. Offizieller Start der
„Reporterfabrik“ ist September.

Die „Reporterfabrik“ soll aus virtuellen Seminaren und aus
Präsenz-Workshops bestehen. Über Videos, etwa mit Wolf Schneider,
sollen Interessierte einen Einstieg finden. Im digitalen Klassenraum
soll es weitergehen. Wer sich besonders interessiert, kann Seminare
mit hochkarätigen Referenten besuchen. Konzept und Programm definiert
„Spiegel“-Reporter Cordt Schnibben. Er macht nach seinem Ausscheiden
beim „Spiegel“ Ende Januar 2018 seinen derzeitigen Neben- zum
Hauptjob.

Der Text von Jens Twiehaus zu aktuellen Projekten von Correctiv
erscheint in „medium magazin“ 2-2017, Seite 54-56. Das Heft ist
digital im iKiosk verfügbar und kann gedruckt einzeln gekauft oder
abonniert werden. Blick ins Heft:
http://mmbeta.de/medium-magazin-022017/

Pressekontakt:
Annette Milz, Chefredakteurin medium magazin,
redaktion@mediummagazin.de

Original-Content von: Medienfachverlag Oberauer GmbH, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de