Der Tagesspiegel: CSU im Türkei-Konflikt für Abschaffung des Doppelpasses / Scheuer: „Wer sich in der Innenpolitik seines Herkunftslandes engagieren will, kann dies dort tun, aber nicht in Deutschland“

Abgelegt unter: Allgemein |





Im Streit um Einreise- und Redegenehmigungen von
türkischen Politikern in Deutschland fordert die CSU ein Ende des
Doppelpasses. „Wir brauchen die Rückkehr zum bewährten
Optionsmodell“, sagte CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer dem
„Tagesspiegel“ (Montagausgabe). Wer als Kind ausländischer Eltern die
deutsche Staatsbürgerschaft annehmen wolle, sagte Scheuer, „sollte
klar zeigen, dass er sich zu unseren Werten und Prinzipien bekennt“.
Wer dazu bereit sei, brauche auch keine weitere Staatsbürgerschaft.
Der deutsche Pass sei „kein Ramschartikel, den man mal neben der
Staatsbürgerschaft des Herkunftslandes noch mitnimmt“, sagte Scheuer.
Für die CSU sei klar: Erst komme die Integration, dann der Pass. Wer
sich stattdessen in der Innenpolitik seines Herkunftslandes
engagieren wolle, könne „dies dort tun, aber nicht in Deutschland“.

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel,
Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de