Einkommen in der Krise: Ordentlich abgefedert / Kommentar von Jörg Buteweg

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Dass die Löhne sinken, wenn die Wirtschaft abstürzt, ist nicht überraschend. Erstaunen kann aber schon, dass ein Einbruch der Wirtschaftsleistung um 5 Prozent nur zu einem Rückgang der Löhne um 1 Prozent führt. Die Betriebe haben ihre Belegschaften und deren Arbeitszeit nicht so stark gekürzt, wie der Einbruch ausfiel. Noch mehr staunen kann man, wenn man feststellt, dass die verfügbaren Haushaltseinkommen in Deutschland trotz Krise im vergangenen Jahr gestiegen sind – und zwar um 0,8 Prozent. Wie das? (…) Das Kurzarbeitergeld wurde aufgestockt, ein Kinderbonus von 300 Euro ausgeschüttet, Alleinerziehende wurden steuerlich entlastet. (…) Insgesamt (..) sorgen die Milliarden des Staates dafür, dass viele Bundesbürger finanziell ordentlich durch die Krise kommen. http://www.mehr.bz/khs49i

Pressekontakt:

Badische Zeitung
Schlussredaktion Badische Zeitung
Telefon: 0761/496-0
kontakt.redaktion@badische-zeitung.de
http://www.badische-zeitung.de

Original-Content von: Badische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de