Fonds Finanz und die Bayerische machen soziales Engagement weltweit möglich (FOTO)

Abgelegt unter: Soziales |






 

Seit dem 7. Juni 2021 sind die Fonds Finanz und die Versicherungsgruppe die Bayerische Mehrheitseigner der Lets GmbH, Betreiber der Volunteering App „letsact“. Mit der App ermöglicht es letsact Freiwilligen, sich ehrenamtlich an sozialen Projekten zu beteiligen. Auf Initiative der Fonds Finanz wird die App um das Arbeitgebermodul erweitert. Dieses ermöglicht Arbeitgebern und ihren Mitarbeitern sich gemeinschaftlich zu organisieren, um Gutes zu tun. Ganz leicht und schnell können Unternehmen so einen großen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit gehen und gleichzeitig die Mitarbeiterbindung unterstützen. Das Tool können Fonds Finanz Vermittler Arbeitgebern kostenfrei an die Hand geben. Die Fonds Finanz und die Bayerische laden gemeinsam mit der Lets GmbH insbesondere weitere, gerne international tätige Versicherer sowie weitere Unternehmen ein, sich an dieser Initiative zu beteiligen und/oder aktiv mitzumachen.

Die Bayerische und die Fonds Finanz übernehmen jeweils 40 % der Lets GmbH. Die letsact-Gründer Paul Bäumler und Ludwig Petersen behalten die restlichen 20 % und bleiben weiterhin als Geschäftsführer an Bord. „Im September 2020 wurden wir durch das TV-Format –Die Höhle der Löwen– auf letsact aufmerksam und haben sofort das Potenzial der Idee erkannt“, erklärt Norbert Porazik, geschäftsführender Gesellschafter der Fonds Finanz. „Soziale Verantwortung und Nachhaltigkeit sind schon lange ein fester Bestandteil unserer Unternehmensstrategie. Dabei ist uns immer wieder aufgefallen, dass Maßnahmen zur Umsetzung oftmals sehr kompliziert und bürokratisch sind. Das macht letsact anders! Mit der Beteiligung möchten wir den Zugang zu ehrenamtlichem Engagement erleichtern und so Beiträge von Menschen für Menschen jederzeit und überall ermöglichen“, so Porazik.

Nachhaltiges, soziales und ehrenamtliches Engagement per Knopfdruck – die Volunteering App letsact bündelt all dies in einem Tool. Mit der App können sich freiwillige Helfer unkompliziert Engagement-Projekte in der Nähe anzeigen lassen, diese filtern und sich mit nur einem Klick anmelden. Die Nutzer erhalten Echtzeit-Kontakt zu den Organisationen und können sich mit anderen Ehrenamtlichen direkt vernetzen. Mit der Mehrheitsbeteiligung der Fonds Finanz und der Bayerischen soll nun das Arbeitgeber-Tool für Corporate Volunteering zunächst für die Finanz- und Versicherungsbranche ausgebaut und anschließend allen Unternehmen zur Verfügung gestellt werden. Ziel der Weiterentwicklung ist es, möglichst viele Helfer zusammenzubringen, um mehr soziale Projekte zu unterstützen.

Die Corporate Volunteering Version von letsact steht künftig allen Vertriebspartnern der Fonds Finanz sowie deren Kunden in der Basisversion kostenfrei zur Verfügung.

„Mit dem Ausbau zum Corporate-Tool treffen wir den Nerv der Zeit“, weiß Porazik und führt weiter aus: „Bisher gibt es noch kein vergleichbares Tool, das so viele Menschen für soziales Engagement zusammenbringt. Daher sind wir sehr stolz, mit unseren Partnern den Weg für die gesamte Finanz- und Versicherungsbranche zu ebnen und hoffen, dass sich noch viele weitere Unternehmen dafür begeistern werden!“

„Ob Corona, Klimawandel oder der globale Hunger – die Herausforderungen unserer Zeit lösen wir nur mit gemeinsamem Engagement“, sagt Martin Gräfer, Vorstand der Versicherungsgruppe die Bayerische. „Neben der traditionellen Freiwilligenarbeit erlebt das Thema Corporate Volunteering aktuell einen echten Siegeszug, der in den nächsten Jahren weiter an Fahrt aufnehmen wird. Umso mehr freuen wir uns darauf, die Erfolgsstory der Plattform künftig mit Fonds Finanz und letsact gemeinsam fortzuschreiben. Kooperationen wie diese bleiben Kern unserer Zukunftsstrategie“, so Gräfer weiter.

„Gemeinsam mit unseren neuen Gesellschaftern wollen wir insbesondere den Business-to-Business-Bereich der Lets GmbH ausbauen und das Thema Corporate Volunteering fest in der deutschen Unternehmenslandschaft verankern“, erklärt Paul Bäumler, Gründer der Lets GmbH.

Im Zuge der Übernahme des Start-ups haben sich die Gründer entschlossen, den Unternehmensteil – bestehend aus Deutschlands führender Volunteering-Plattform mit der bekannten App letsact – die hilfesuchende Organisationen und Ehrenamtliche zusammenbringt, in Verbindung mit einem gemeinnützigen Verein weiterzuführen. Dieser Verein befindet sich momentan noch in Gründung.

Auch die neuen Gesellschafter der Lets GmbH freuen sich darauf, die Ziele des neuen Vereins zu unterstützen. „Das Engagement der Bayerischen und der Fonds Finanz erlaubt es uns mit letsact, das Ehrenamt in Deutschland und darüber hinaus leichter zugänglich zu machen und dadurch mehr Leute für eine gute Sache zu gewinnen“, sagt Ludwig Petersen, Gründer der Lets GmbH.

Mehr zu dem Arbeitgeber-Tool der Lets GmbH gibt es unter www.joinlets.de.

letsact

letsact wurde 2018 von Ludwig Petersen und Paul Bäumler gegründet und ist mittlerweile mit über 100.000 Nutzern und über 1.500 gemeinnützigen Organisationen Deutschlands größte Plattform für ehrenamtliches Engagement – Volunteering. Über die bekannte App können gemeinnützige Vereine Engagementmöglichkeiten einstellen und Freiwillige & Ehrenamtliche sich mit nur einem Klick schnell und unkompliziert sozial engagieren. Bekannt als „Tinder fürs Ehrenamt“ und aus „Die Höhle der Löwen“, hat sich letsact zum Ziel gemacht soziales Engagement leichter zugänglich zu machen und so mehr Menschen dazu zu motivieren die Welt positiv zu verändern.

Versicherungsgruppe die Bayerische

Die Versicherungsgruppe die Bayerische wurde 1858 gegründet und besteht aus den Gesellschaften Bayerische Beamten Lebensversicherung a.G. (Konzernmutter), BL die Bayerische Lebensversicherung AG und der Kompositgesellschaft BA die Bayerische Allgemeine Versicherung AG. Die gesamten Beitragseinnahmen der Gruppe betragen über 620 Millionen Euro. Die Gruppe steigert ihr Eigenkapital kontinuierlich und liegt dabei weit über dem Branchenschnitt. Es werden Kapitalanlagen von über 4,9 Milliarden Euro verwaltet. Mehr als 12.000 persönliche Berater stehen den rund 1 Millionen Kunden der Bayerischen bundesweit zur Verfügung. Die Ratingagentur Assekurata hat der Konzernmutter in einem aktuellen Bonitätsrating die Qualitätsnote A- („sehr gut“) verliehen und bescheinigt dem Unternehmen eine weit über der Branche liegende Finanzkraft. Der BA die Bayerische Allgemeine AG wurde ebenfalls im Rahmen eines Bonitätsratings ein A- verliehen. Die BL die Bayerische Lebensversicherung AG hat im Rahmen eines umfassenden Unternehmensratings ein A+ erhalten.

Fonds Finanz Maklerservice GmbH

Die Fonds Finanz Maklerservice GmbH ist der größte Allfinanz-Maklerpool Deutschlands. Mit über 28.000 Vertriebspartnern, 420 Mitarbeitern und 150 Regionaldirektoren ist das Münchener Unternehmen bundesweit tätig. Die Fonds Finanz erzielte im Geschäftsjahr 2019 eine Gesamtleistung von 178,3 Mio. Euro. Der Gewinn belief sich auf 7,0 Mio. Euro (Ergebnis vor Steuern).

Die Fonds Finanz bietet umfassende und mehrfach ausgezeichnete Vertriebsunterstützung für Vermittler in den Sparten Leben, Kranken, Sach, Investment, Sachwerte, Immobilien, Bankprodukte und Baufinanzierung – zu 100 % kostenfrei.

Die Fonds Finanz wurde 1996 gegründet und ist als inhabergeführte Kapitalgesellschaft zu 100 % unabhängig. Eigentümer und Geschäftsführer sind Norbert Porazik und Markus Kiener.

Stand: Januar 2021

Pressekontakt:

Pressestelle der Unternehmensgruppe die Bayerische
Moritz Rebhan, Thomas-Dehler-Straße 25, 81737 München,
Telefon (089) 6787-8285
E-Mail: presse@diebayerische.de, Internet: www.diebayerische.de

Original-Content von: die Bayerische, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de