Bundestagskandidatin der Partei dieBasis aus NRW fordert wissenschaftliche Erhebung von Corona-Daten

Abgelegt unter: Allgemein |





Bundestagskandidatin Ellen Hölzer
 

Düsseldorf, 5. Juni 2021 – Der NRW-Landesverband der Basisdemokratischen Partei Deutschland (dieBasis) mahnt die Durchführung einer wissenschaftlichen Erhebung (Panelstudie) an, um die tatsächliche Situation rund um COVID-19 feststellen zu können. Dass das Bundesgesundheitsministerium solch eine Erhebung immer noch nicht initiiert oder unterstützt hat, ist für Ellen Hölzer, Bundestagskandidatin der Landesliste NRW und Direktkandidatin im Wahlkreis 97 (Rhein-Sieg-Kreis I), nicht nachvollziehbar.

Um belastbare Daten zur Verbreitung und Übertragbarkeit des Corona-Virus zu erhalten, fordern Statistiker seit Langem eine repräsentative Erhebung, die durch regelmäßige Stichproben in den immer selben Untersuchungseinheiten der Bevölkerung die tatsächliche Ausbreitung und Infektiosität von SARS-CoV-2 feststellen könnte. Wie unsauber die Daten sind, die seit dem vergangenen Jahr immer wieder von Politiker/innen in die Diskussion geworfen wurden, monieren jüngst so unterschiedliche Medien wie das ZDF, ARTE oder die BILD-Zeitung. Ellen Hölzer, Kandidatin der Landesliste NRW und Direktkandidatin im Rhein-Sieg-Kreis I, kommentiert:

„Die Frage bleibt im Raum, weshalb eine solche wissenschaftliche Studie vom Bundesgesundheitsministerium weder in Auftrag gegeben noch unterstützt wurde. Nimmt man das sogenannte Panik-Papier des Innenministeriums ernst, welches eine Strategie der Angsterzeugung in der Bevölkerung beschreibt und betont, dass die Fallsterblichkeitsrate nicht im Mittelpunkt stehen solle, weil diese ‚prozentual unerheblich‘ klinge, dann muss nach den politischen Gründen für eine fehlende aufklärende Datenerhebung gefragt werden.“

Bereits Ende März 2020 wurde von der Rechtsanwältin Viviane Fischer eine Petition mit der Forderung nach „sauberen Corona-Daten“ gestartet, die innerhalb von drei Monaten knapp 85.000 Unterschriften und 31.000 Kommentare erhielt. Sie verhallte ohne entsprechende Reaktion durch die Bundesregierung. Fischer ist mittlerweile Parteimitglied und Bundestagskandidatin von dieBasis sowie Mitbegründerin des Corona-Ausschusses, der seit Juli 2020 wöchentlich tagt. Fischer richtete ihren Appell direkt an die Bundeskanzlerin:

„Wir benötigen eine sog. Baseline-Studie, um ein zutreffendes Bild zu erhalten, wie sich das Virus in der Bevölkerung ausbreitet, wie hoch die Immunität schon ist und welche Sterbequote tatsächlich vorliegt. Bei einer Baseline-Studie wird eine demografisch repräsentative Gruppe wiederholt getestet, um die Ausbreitungsgeschwindigkeit und die Aggressivität des Virus sicher feststellen zu können. Frau Dr. Merkel, veranlassen Sie diese Studie!“

Dies ist bis heute nicht geschehen. „Die Partei dieBasis fordert eine solche wissenschaftliche Erhebung, die den politischen und wissenschaftlichen Dialog auf gesicherte Füße stellen kann. Damit wird auch die Sinnhaftigkeit vieler Maßnahmen überprüfbar werden“, so Hölzer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de