Fotos für die Pressefreiheit 2013: EINLADUNG ZUR BUCHPRÄSENTATION

Abgelegt unter: Menschenrechte |





Zum Internationalen Tag der Pressefreiheit am 3.
Mai veröffentlicht Reporter ohne Grenzen das Buch „Fotos für die
Pressefreiheit 2013″. Es dokumentiert die Ereignisse des vergangenen
Jahres vor allem in Staaten, in denen unabhängige Medien unter Druck
stehen. Dabei wirft es Schlaglichter auf die Brennpunkte des
Nachrichtengeschehens und verbindet die Bilder international
renommierter Fotografen mit Texten erfahrener
Auslandskorrespondenten.

Die Bilder in diesem Band kommen aus Ländern wie Syrien, Mexiko
und Somalia, aus denen Journalisten nur unter Lebensgefahr berichten
können. Oder sie zeigen Menschen und Ideen, von denen die
Herrschenden etwa in Russland, Birma oder Israel nur ungern sprechen.
Rund 20 Fotografen und 14 Autoren haben dafür ihre Werke kostenlos
zur Verfügung gestellt. Mit dem Verkauf der Bücher finanziert
Reporter ohne Grenzen Öffentlichkeitsarbeit, Anwaltskosten und
medizinische Hilfe für verfolgte Journalisten.

Nähere Informationen zum ROG-Fotobuch 2013 finden Sie unter
http://bit.ly/Y8HR5b

EINLADUNG ZUR BUCHPRÄSENTATION:

am 3. Mai 2013 um 19 Uhr

im Reading Room der Magazin- und Buchhandlung doyoureadme?!
Potsdamer Straße 98, 10785 Berlin

mit der Magnum-Fotografin Olivia Arthur

Moderation: Gemma Pörzgen

GESPRÄCHSPARTNERIN:

Die britische Fotografin OLIVIA ARTHUR (Magnum Photos) hat sich
für ihre Fotos des Kapitels Bilder unter Frauen im ROG-Fotobuch 2013
einen extrem schwierigen Gegenstand ausgesucht: das Leben
saudi-arabischer Frauen, das wegen der rigiden Moralvorstellungen des
wahhabitischen Königreichs weitestgehend hinter verschlossenen Türen
stattfindet. Dazu musste sie nicht nur das Vertrauen ihrer
Protagonistinnen gewinnen, sondern auch die komplizierten
gesellschaftlichen Regeln Saudi-Arabiens verstehen.

Arthur, geboren und aufgewachsen in Großbritannien, studierte
Mathematik in Oxford und Fotojournalismus in London und begann 2003,
als Fotografin in Indien zu arbeiten. 2006 zog sie nach Italien und
begann an Serien über Frauen und die kulturelle Kluft zwischen Ost
und West zu arbeiten. Diese Arbeit brachte sie an die Grenze zwischen
Europa und Asien, nach Iran und Saudi-Arabien. Arthur erhielt den
Inge-Morath-Preis und den Fotopreis des spanischen Magazins OjodePez
und des Festivals PHotoEspaña.

INTERVIEWANGEBOT:

Olivia Arthur steht rund um die Fotobuch-Präsentation für
Einzelinterviews zur Verfügung.

PRESSEFOTOS/COVER finden Sie unter http://bit.ly/11n31Jw Für
Rezensionsexemplare wenden Sie sich bitte an das ROG-Pressereferat.

Direkt bestellen können Sie das ROG-Fotobuch 2013 unter
http://bit.ly/11GKZT2

Reporter ohne Grenzen (Hrsg.): Fotos für die Pressefreiheit 2013,
104 Seiten, 12 Euro, ISBN 978-3-937683-42-3

Pressekontakt:
Reporter ohne Grenzen
Ulrike Gruska / Chritoph Dreyer
Pressearbeit
presse@reporter-ohne-grenzen.de
www.reporter-ohne-grenzen.de
T: 030 – 60 98 95 33-55

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de