Frankfurter Rundschau: Pressestimme zu Siemens/Vorstandsfrauen

Abgelegt unter: Allgemein |





Die Frankfurter Rundschau schreibt zum
Frauenanteil in Konzernvorständen:

Jetzt wird Janina Kugel, die oberste Personalerin, Siemens
verlassen. Das wäre eigentlich kein Thema, stünde es nicht insgesamt
so übel um die weibliche Präsenz. Betrachtet man die Börsenindizes
Dax, Mdax und SDax zusammen, haben zwei Drittel überhaupt keine Frau
im Vorstand. Deutschlands Wirtschaft wird gemanagt wie ein
Steinzeit-Clan. Das wird sich nur ändern, wenn sich die
Unternehmenskulturen radikal modernisieren. Wenn sich die Arbeitswelt
so wandelt, dass es Frauen in Top-Jobs aushalten. Wenn die vielfach
belegten Befunde – dass divers aufgestellte Leitungsteams
erfolgreicher arbeiten – endlich in den männlich dominierten
Führungsetagen ankommen. Der Fisch stinkt vom Kopf her. Auch in
deutschen Konzernen.

Pressekontakt:
Frankfurter Rundschau
Ressort Politik
Telefon: 069/2199-3989

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de