Für die Hälfte der Menschen in Deutschland war 2020 kein gutes Jahr / DeutschlandTrend im ARD-Morgenmagazin

Abgelegt unter: Bundesregierung,Innenpolitik,Wahlen |





Sperrfrist für Print, Online und elektronische Medien:

Donnerstag, 10. Dezember 2020, 23.55 Uhr

Die Ergebnisse werden im ARD-Morgenmagazin am Freitag,

11. Dezember 2020 ab 5.30 Uhr veröffentlicht.

Für Nachrichtenagenturen: Frei mit Übernahme des Sperrfristvermerks

Verwendung nur mit Quellenangabe „DeutschlandTrend im ARD-Morgenmagazin

Gut die Hälfte der Deutschen blickt eher negativ auf das Jahr 2020 zurück: für 51 Prozent war 2020 persönlich kein gutes Jahr. Immerhin 46 Prozent ziehen hingegen eine positive persönliche Jahresbilanz.

Damit fällt die Rückschau im Jahr, das stark durch die Corona-Pandemie geprägt ist, deutlich verhaltener aus als sonst. Zum Vergleich: Ende 2016 beurteilten 71 Prozent das Jahr im Rückblick positiv und 26 Prozent negativ.

Zwei Drittel blicken zuversichtlich ins neue Jahr

67 Prozent der Deutschen blicken mit Zuversicht auf das kommende Jahr, 31 Prozent sind eher beunruhigt. Der Optimismus steigt mit dem verfügbaren Haushaltsnettoeinkommen und sinkt mit dem Alter. Unabhängig davon, ob alt oder jung, Ost oder West, Frau oder Mann: In allen Bevölkerungsgruppen überwiegt die Zuversicht gegenüber der Skepsis.

Damit ist der Ausblick ins Jahr 2021 etwas positiver als in früheren Jahren: Ende 2018 waren beispielsweise 60 Prozent eher zuversichtlich, 38 Prozent eher beunruhigt.

Sonntagsfrage: Leichter Stimmengewinn für die SPD

Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre, käme die Union aus CDU und CSU auf 36 Prozent der Wählerstimmen. Die Grünen wären mit 20 Prozent zweitstärkste Kraft. Für die SPD würden sich 16 Prozent entscheiden, für die AfD 9 Prozent. Die Linke käme auf 7 Prozent der Stimmen, die FDP auf 6 Prozent. Insgesamt käme die Regierungskoalition aus Union und SPD auf 52 Prozent der Stimmen.

Im Vergleich zum DeutschlandTrend vom 3. Dezember 2020 gewinnt die SPD einen Prozentpunkt. Die Grünen und die AfD verlieren jeweils einen Prozentpunkt. Der Stimmenanteil für die Union, die FDP und die Linke bleibt unverändert.

Studieninformation

Der DeutschlandTrend ist eine Umfrage von infratest dimap im Auftrag des ARD-Morgenmagazins. Befragt wurden vom 7. bis 9. Dezember 1.004 Wahlberechtigte. Fehlende Werte zu 100 Prozent bedeuten: Weiß nicht / keine Angabe.

Die Fehlertoleranz liegt bei 1,4 (bei einem Anteilswert von 5 Prozent) bis 3,1 (bei einem Anteilswert von 50 Prozent) Prozentpunkten. Die vollständige Untersuchung kann telefonisch unter 0172 – 24 39 200 (Agentur Ulrike Boldt) angefordert werden.

Die Fragen im Wortlaut:

1. Wenn Sie nun einmal auf das Jahr 2020 zurückblicken: War 2020 für Sie persönlich ein gutes Jahr oder kein gutes Jahr?

2. Und blicken Sie persönlich alles in allem eher mit Zuversicht oder eher mit Beunruhigung auf das kommende Jahr 2021?

3. Welche Partei würden Sie wählen, wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre?

Pressekontakt:

WDR Kommunikation
Telefon (0221) 220 7100
Kommunikation@wdr.de
Besuchen Sie auch die WDR-Presselounge: presse.WDR.de
Twitter.com/WDR_Presse Fotos finden Sie unter ard-foto.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/6694/4788038
OTS: ARD Das Erste

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de