Giffey: Würde Kita- und Schul-Normalbetrieb befürworten; Abstandsregeln dabei aber nicht zu halten

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Bundesfamilienministerin Giffey würde es befürworten, wenn nach den Sommerferien Kitas und Schulen in den Normalbetrieb zurückkehren.

Im Inforadio vom rbb sagte Giffey am Freitag, Voraussetzung sei, dass das Infektionsgeschehen so bleibe wie es ist: “Und da ist es natürlich nötig, dass das Personal auch zur Verfügung steht und das heißt, man muss auch den Gesundheitsschutz des Personals in den Blick nehmen, wir haben dort natürlich auch Sorgen und Unsicherheiten. Und es müssen in allen Schulen und Kitas entsprechend die Hygienepläne auf den aktuellen Stand gebracht werden.”

Giffey betonte, wenn Kitas und Schulen wieder in vollem Betrieb fahren, “dann ist einfach die 1,5-Meter-Abstandsregel nicht zu halten (…) dann muss man verantworten, dass 1,5 Meter Abstand nicht mehr gelten, so ehrlich müssen wir einfach sein”.

Giffey sagte weiter, sie finde es richtig, dass die Bundesländer zurzeit weitere Schritte der Öffnung gehen. “Das ist natürlich im Interesse der Kinder. Kinder brauchen Kinder. Wir müssen wieder zu Öffnungsschritten kommen, aber eben so, dass es verantwortbar ist (…) dann unterstütze ich jedes Bundesland (…), im Interesse der Kinder zuerst, aber auch natürlich der Eltern”.

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin-Brandenburg
Inforadio
Chef/Chefin vom Dienst
Tel.: 030 – 97993 – 37400
Mail: info@inforadio.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/105280/4614787
OTS: Inforadio

Original-Content von: Inforadio, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de