Gott kommt wieder auf die Erde – Sein Haus ist im Geist des Menschen

Abgelegt unter: Allgemein |





Das Dritte Testament, Abschnitt 1, Die Wiederkunft Christi, Die Dritte Offenbarungszeit, Kapitel 1, In Erwartung der Wiederkunft Christi,Vers 3

„Jener 1. September 1866 war die Geburt eines neuen Zeitalters, die Morgenröte eines neuen Tages, der „Dritten Zeit“, die für die Menschheit anbrach.“

Der Herr hat sich ein Haus gebaut, wie damals in Nazareth in Maria, seiner Mutter, welche als reiner Geist von ihm selbst ausgegangen war und er ließ sich den Namen Jesus geben. In seinem vollkommenen Körper hat ER auf Erden gewohnt und Jesus war SEIN Haus. In der dritten Zeit wohnt ER in jedes Menschen Geist und jene, die sich vergeistigen, werden mit IHM Zwiesprache halten von Geist zu Geist.

ER ist die Morgenröte des heraufsteigenden, neuen Zeitalters des Lichtes und der wahren Brüderlichkeit unter den Menschen, in denen Gott selbst die Führung übernimmt.

Der dreieinige Gott, der Vater, welcher das ewige, vollkommene und gerechte Gesetz ist und der Sohn, welcher die barmherzige Liebe und das WORT ist und der Heilige Geist, welcher die mütterliche Zärtlichkeit und die Weisheit des Vaters ist, diese Drei zusammen sind nur ein Einziger, vereinigt sich mit dem Menschen aus Körper, Seele und Geist. Gott wohnt im Geist des Menschen, welcher sein Gewissen ist, der göttliche Funke, welcher die Seele führt und diese den Körper.

Der vergeistigte Mensch, von Gott selbst geführt, kann niemals verloren gehen und wird niemals den Tod, die große Dunkelheit, schauen müssen. Er wird keine Führung im Außen mehr brauchen und sie auch nicht suchen, denn der Vater, der in ihm wohnt, weist ihm den vollkommenen Weg durch das Gewissen.

DDT, Kapitel 1, Die Wiederkunft Christi – Kapitel 19, Die Dreieinigkeit – Kapitel 20, Maria, die mütterliche Liebe Gottes
https://www.friedensreich-christi-auf-erden.com/das-dritte-testament/downloads-audio/

Wir sehen heute den Kampf des Materialismus gegen Gott und Mensch. (Offenbarung des Johannes, Kapitel 12). Doch seid unbesorgt, denn Gott ist unsterblicher Geist, ER kann nicht vom Materialismus besiegt werden, da er ja die Materie erschaffen hat. Dieser Kampf ist vom Vater der Welten zugelassen. Er prüft unsere Herzen und durchforscht unseren Geist nach gutem Samen. Das sind Tugenden und unsere Gedanken, Worte und guten Taten. Dieser Same ist der Weizen, den wir in die Scheune bringen.

Die Menschen sind jetzt nicht mehr, wie in der christlichen Zeit, Söhne und Töchter Gottes, sondern sie sind die Enkel der dritten Zeit, die 1866 in Mexiko mit Roche Rojas ihren Anfang nahm. Die dritte, marianisch-trinitarische Epoche wird von Elias repräsentiert, dessen Geist in Roche Rojas verkörpert war. Die Enkel der dritten Zeit sind inkarnierte oder desinkarnierte (im Jenseits lebende) Geistwesen, Spiritualisten genannt. Die spiritualistische Lehre der dritten Zeit, die wir im Buch des Wahren Lebens und im Kompendium daraus, dem Dritten Testament haben, sind der Wegweiser für die Erlangung unserer Vergeistigung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de