Hausärzteverband Nordrhein: “Wir verteilen schon Regenponchos an die Ärzte”

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Zunehmende Ansteckungsraten haben die Kritik an den Lockerungen in NRW verstärkt. “Es scheint jetzt ein gesellschaftlicher Punkt erreicht zu sein, wo die Lockdown-Maßnahmen nicht mehr akzeptiert werden und eine gefährliche Sorglosigkeit Einzug hält”, sagte Oliver Funken, Vorsitzender des Hausärzteverbands Nordrhein, der Düsseldorfer “Rheinischen Post” (Mittwoch). Die Risikobereitschaft sei wieder gestiegen. “Das sehen wir etwa daran, wie viele Patienten trotz der Maskenpflicht ohne Maske in die Sprechstunde kommen.”, so Funken. Es müsse dringend mehr Schutzbekleidung geben: “Wir verteilen schon Regenponchos an die Ärzte – als Behelfsmaßnahme, weil die Lieferungen der Kassenärztlichen Vereinigungen wieder aufgebraucht sind.” Die Politik müsse aus der Krise die richtigen Schlüsse ziehen, forderte der Hausärzte-Vertreter. “Ich mag mir nicht ausmalen, vor was für einer katastrophalen Situation wir beim Ausbruch eines deutlich aggressiveren Virus wie Ebola stehen würden.”

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/30621/4583496
OTS: Rheinische Post

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de