Heilbronner Stimme: SPD-Vize Ralf Stegner: „Nach dem desaströsen Abschneiden dürfen wir nicht einfach zur Tagesordnung übergehen“

Abgelegt unter: Allgemein |





Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf
Stegner fordert eine umfassende Aufarbeitung des SPD-Wahldebakels.
Stegner sagte der „Heilbronner Stimme“ (Freitag): „Das Präsidium und
der Parteivorstand haben sehr offen und ausführlich über das wirklich
bittere Ergebnis der Wahl beraten. Wir haben das so gemacht, wie wir
auch den Wahlkampf geführt haben: Zukunftsorientiert und in großer
Geschlossenheit. Denn eines ist nach dem desaströsen Abschneiden der
SPD klar: Wir dürfen nicht einfach zur Tagesordnung übergehen.“

Stegner fügte hinzu: „Eine so herbe Niederlage braucht eine
umfassende Aufarbeitung. Die Niederlagen von 2009 und 2013 haben wir
nicht ausreichend aufgearbeitet. Diesen Fehler dürfen wir nicht
wiederholen.“

Stegner begrüßte die Entscheidung für Andrea Nahles als neue
Fraktionschefin. „Unsere Aufgabe wird es in den nächsten Jahren sein,
ordentliche und konstruktive Oppositionsarbeit für das Land zu
machen. Ich bin sicher: Andrea Nahles ist genau die richtige, um die
Bundestagsfraktion in dieser schwierigen Situation zu führen.“

Pressekontakt:
Heilbronner Stimme
Chefredaktion
Telefon: +49 (07131) 615-794
politik@stimme.de

Original-Content von: Heilbronner Stimme, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de