Internationaler Tag von Frauen in Ingenieurberufen: Ingenieurinnen treten bei Ford in die Fußstapfen ihrer Eltern

Abgelegt unter: Arbeit |





– Am heutigen Internationalen Tag von Frauen in Ingenieurberufen stellt Ford beispielhafte Geschichten von Ingenieurinnen und angehenden Mitarbeiterinnen vor
– Zahlreiche Ingenieurinnen und Technikerinnen treten bei Ford beruflich in die Fußstapfen ihrer Eltern und inspirieren damit auch kommende Generationen
– Ford fördert Frauen in technischen Berufen. Die Produktions- und Motorenwerke in Rumänien weisen bereits einen Frauenanteil von knapp 50 Prozent auf

Köln (ots) – Ford feiert heute den Internationalen Tag von Frauen in Ingenieurberufen, der weltweit unter der Schirmherrschaft der UNESCO stattfindet. Der Blick fällt dabei insbesondere auf diejenigen Frauen, die beruflich in die Fußstapfen ihrer Eltern getreten sind sowie auf die Aktivitäten des Unternehmens, um Mädchen und junge Frauen in technische Berufe zu bringen. Jedes Jahr werden bei Ford in Deutschland, Spanien und Großbritannien zahlreiche Programme durchgeführt, um weiblichen Nachwuchs zu ermutigen, eine Karriere in den Bereichen Ingenieurwesen und Technologie zu suchen. Auch in Zeiten von Reise- und Kontaktbeschränkungen laufen diese Programme online weiter.

Lernen Sie einige der jungen Frauen kennen, die bei Ford technische Berufe ergriffen haben und damit erfolgreich in die Fußstapfen ihrer Eltern getreten sind:

Daniela Arts, Fertigungs-Ingenieurin, Köln

„Als Kind habe ich das Ford-Werk oft besucht, und mein Vater war stets begeistert, mir die Produktion und die Autos zu zeigen. Bei Ford zu arbeiten war das, was ich wollte, und es war tatsächlich die einzige Bewerbung, die ich überhaupt geschrieben habe. Dies war für das duale Studium do2technik, welches eine Ausbildung bei Ford, einen Bachelor, ein Praktikum und einen möglichen Job bei Ford beinhaltet, den ich am Ende auch bekommen habe.“

Kathrin Rügenberg, Karosseriebau-Ingenieurin, Köln

„Ich erinnere mich, dass ich meinen Vater bei einigen Ford-Familientagen begleitet habe. Er half mir auch aktiv bei naturwissenschaftlichen und technischen Themen. Als ich auf der Suche nach einem Praktikum war, hat mich mein Vater dazu ermutigt, dies bei Ford zu tun, wo ich mit verschiedenen Berufszweigen in Kontakt gekommen bin. Ich habe mich schnell auf das Engineering und das do2technik-Programm konzentriert, mit Erfolg.“

Alexandra Walker, Qualitätsmanagerin Antriebsstrang, Großbritannien

„Mein Großvater arbeitete in den 1940er Jahren im Ford-Werk in Leamington Spa, und mein Vater war Dozent für Ingenieurwissenschaften, der viele Ford-Auszubildende unterrichtete. Ich selbst habe vor 33 Jahren als Ferienpraktikantin beim Ford Chassis- und Achsenwerk in Swansea angefangen und bin seit langem an Initiativen beteiligt, Mädchen ins Ingenieurwesen bringen.“

Laura Florentin Dobreanu, Ingenieurin, Produktqualität, Rumänien

„Meine Eltern waren beide Ingenieure, mein Vater arbeitete im Oltcit-Werk in Craiova, dem späteren Ford-Werk. Es war für mich und meinen Bruder ein natürlicher Schritt, unseren Eltern in die Ingenieurwissenschaften zu folgen, da wir beide mehr Affinität zu Naturwissenschaften und Mathematik zeigten als zu anderen Schulfächern. Ich arbeite jetzt wie mein Vater in der Qualitätsabteilung.“

Laura Tudela Oltra, Studentin im Bereich Ingenieurswesen, Spanien

„Mein Vater hat mit 20 Jahren bei Ford angefangen und eine Werkstatt bei uns zu Hause gehabt. Während seiner Nachtschicht verbrachten wir beide oft die Nachmittage zusammen, reparierten Fahrräder und bastelten an Maschinen. Aktuell bin ich in der Nockenwellen-Bearbeitung beschäftigt und studiere Industrieelektronik sowie Automatisierungstechnik mit dem Ziel, als Ingenieurin bei Ford zu arbeiten.“

Mihaela Dana Toma, Verfahrens-Ingenieurin, Rumänien

„Als Kind habe ich angefangen, Dinge im Haus zu reparieren, einschließlich einer neuen Dichtung, um einen Abfluss zu reparieren. Ich habe sogar das Bügeleisen meiner Mutter auseinandergenommen und Stück für Stück wieder zusammengesetzt, um zu erfahren, wie es funktioniert. Dann habe ich mit meinem Vater Autos repariert und folgte ihm später ins Ingenieurwesen, um im Ford-Werk in Craiova zu arbeiten.“

Molly Starkes, Studentin im Bereich Ingenieurwesen, Großbritannien

„Ford in Großbritannien führt viele Initiativen durch, bei denen High-School-Schülerinnen die Produktionsstätten besuchen. Ich habe als Teenager an einem dieser Tage teilgenommen. Dies und die Arbeit meines Vaters bei Ford inspirierte mich dazu, eine Karriere als Ingenieurin bei Ford anzustreben, wo ich mit 16 Jahren begann. Heute studiere ich Ingenieurwissenschaften an der University of Warwick.“

Frauen in Ingenieurberufen als Familientradition

Carla Fernández de Liger ist zwar erst zwei Jahre alt, aber wenn es um Familientradition geht, dann wartet auf das spanische Mädchen eine Zukunft im Ingenieurwesen. Ihre Mama, Nerea Fernández de Liger und ihr Mann Carlos sind beide ausgebildete Ingenieure, die sich im Ford-Werk in Valencia kennengelernt haben, wo sie noch heute arbeiten. Ebenso wie zuvor bereits Großvater José und Großmutter Maria – eine der ersten Technikerinnen, die dort in der Produktion beschäftigt war. Nereas Mutter ist 2020 leider verstorben. Aber sie war eine Inspiration für ihre Tochter – sie zeigte, dass das Geschlecht kein Hindernis bei der Berufswahl sein muss, was Nerea zu einer Vorgesetzten in Material, Planung und Logistik geführt hat.

„Als ich mein Ingenieurstudium am Ford Learning Center begonnen habe, brachte mich mein Vater immer dorthin und holte mich wieder ab, da die Ausbildungsstätte in der Nähe seines Arbeitsplatzes lag. Es war mir damals so peinlich, aber jetzt bin ich so stolz, mich daran zu erinnern“, sagte Nerea, Leiterin Produktionsservice bei Ford Spanien. „Von all meinen Ford-Erinnerungen ist es die beste, auf den Abschiedsfeiern meiner Eltern gewesen zu sein und zu sehen, wie die große Ford-Familie ihnen einen so herzlichen Abschied bereitet hat.“

Frauen in technischen Berufen – eine Initiative von Ford

In Deutschland findet jedes Jahr im April der Girls– Day statt, der in diesem Jahr als Online-Event mit Schülerinnen ab 13 Jahren durchgeführt wurde. Dies ist Teil der Initiative „Frauen in technischen Berufen“ (FiT), die unter anderem Praktika in technischen Bereichen sowie Informationsveranstaltungen für Schülerinnen umfasst.

Die Produktions- und Motorenwerke von Ford in Craiova/Rumänien weisen bereits einen Frauenanteil von knapp 50 Prozent auf. In Spanien bereitet sich Ford aktuell auf die Teilnahme an einem Technologie- und Innovationswettbewerb vor, der junge Frauen im Ingenieurwesen fördert. In Großbritannien engagieren sich seit 2015 Ford Ingenieurinnen, an diesem Tag spezielle Werkführungen mit praktischen Übungen und Diskussionsrunden durchzuführen.

„Unser Ziel ist es nicht nur, Mädchen und junge Frauen zu ermutigen, sich für technische Berufe zu entscheiden. Es geht auch darum, unsere Ingenieurinnen in die Lage zu versetzen, ihre eigenen Leistungen zu feiern und all das zu schätzen, was wir als Team in der Automobilfertigung schaffen – dazu zählen auch unterschiedliche Perspektiven sowie ein großartiges Gemeinschaftsgefühl“, sagte Friederike Philipsenburg, Mitglied des Mitarbeiternetzwerkes „Women in Engineering“, deren Vater ebenfalls bei Ford arbeitete.

# # #

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutscher Automobilhersteller und Mobilitätsanbieter mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln, Saarlouis und Aachen mehr als 20.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung im Jahr 1925 haben die Ford-Werke mehr als 47 Millionen Fahrzeuge produziert. Weitere Presse-Informationen finden Sie unter http://www.media.ford.com.

Pressekontakt:

Ute Mundolf
Ford-Werke GmbH
0221/90-17504
umundolf@ford.com

Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de