Jens Spahn (CDU): „Ich kann mit dem Ergebnis gut leben“

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Nach der Niederlage bei der Wahl zum neuen
CDU-Vorsitzenden hat Jens Spahn sich zuversichtlich gezeigt. „Ich
kann mit dem Ergebnis echt gut leben. […] Mir ging es vor allem
darum, auch meinen Punkt zu machen. Ich habe auch etwas gelernt in
den letzten Wochen. Ich bin ein Stück gelassener geworden und einfach
auch ein Stück mehr ich. Ich habe auch etwas gelernt über die Seele
der Partei und ihre Bedeutung für die Bundesrepublik“, sagte er im
phoenix-Interview beim CDU-Parteitag in Hamburg.

Die Wahl von Annegret Kramp-Karrenbauer markiere einen
historischen Tag. Bei den Regionalkonferenzen habe die Partei Lust
auf Debatte bekommen. „Da sind ein paar Fenster aufgestoßen worden in
den letzten Wochen. Ich finde es wichtig, dass das heute hier der
Startpunkt für die weitere Diskussionskultur war“, so Spahn weiter.
Die Partei brauche jetzt die volle Aufmerksamkeit.

Er bereue es nicht, kandidiert zu haben: „Es hat sich von Anfang
an richtig angefühlt. […] Ich freue mich über die Unterstützung und
die Stimmen, die ich bekommen habe. Aber ich konnte auch vorher die
Umfragen und die Stimmung lesen. Das war mir schon alles klar.“

Pressekontakt:
phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de