Klöckner sieht Sonderparteitag für Wahl des neuen CDU-Chefs skeptisch

Abgelegt unter: Allgemein |





Die stellvertretende CDU-Vorsitzende, Bundesagrarministerin Julia Klöckner, hält einen Sonderparteitag zur Wahl eines neuen Parteichefs vor dem regulären Kongress im Dezember wegen der Corona-Krise derzeit für wenig wahrscheinlich. „Für die CDU gilt wie für alle anderen auch: Es gibt zurzeit keine Planungssicherheit, wann Großveranstaltungen wieder möglich sind. Deshalb stellt sich diese Frage aktuell nicht“, sagte sie der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Samstag). Außerdem: „Die Bürger haben jetzt andere Sorgen, als sich mit Partei- und Personalpolitik zu beschäftigen.“ Es sei gut, dass keiner der drei Kandidaten – NRW-Ministerpräsident Armin Laschet, Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz und der Bundestagsabgeordnete Norbert Röttgen – die Personalpolitik nach vorne stelle. „In der CDU fokussieren wir uns darauf, dass unser Land gut durch die Pandemie kommt.“

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/30621/4569293
OTS: Rheinische Post

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de