Kölner Stadt-Anzeiger: „Oettinger liegt mit seiner Analyse in weiten Teilen völlig richtig“ Thüringens FDP-Generalsekretär Patrick Kurth nimmt deutschen EU-Kommissar in Schutz

Abgelegt unter: Außenhandel,Innenpolitik |





Thüringens FDP-Generalsekretär Patrick Kurth hat
EU-Kommissar Günther Oettinger gegen Kritik an seiner
europakritischen Rede verteidigt und die EU als „verfressen“
bezeichnet. „Oettinger liegt mit seiner Analyse in weiten Teilen
völlig richtig“, sagte er dem „Kölner Stadt-Anzeiger“
(Donnerstag-Ausgabe). „Wir sind aufgrund erheblicher Anstrengungen in
einer Phase der Beruhigung, nicht mehr und nicht weniger. Mehrere
EU-Länder sind in der Bringschuld und müssen jetzt beweisen, ob sie
weiter vorwärts gehen oder böse in der Vergangenheit aufwachen
wollen.“ Die EU insgesamt sei „zu groß, schwerfällig und verfressen“,
fügte Kurth hinzu. Er ist Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion für den
Aufbau Ost. Oettinger hatte erklärt, die EU sei ein „Sanierungsfall“.
Überdies attackierte er Italien als unregierbar und Frankreich als
äußerst reformbedürftig.

Pressekontakt:
Kölner Stadt-Anzeiger
Produktion
Telefon: 0221 224 3157

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de