Kölner Stadt-Anzeiger: Lauterbach kritisiert Unterstützung Gabriels für Initiative SPDpur – “Gruppe vertritt beinahe AfD-Positionen und nicht die Linie der SPD”

Abgelegt unter: Allgemein |





Köln. Der Bewerber um den SPD-Vorsitz,
Gesundheitsexperte Karl Lauterbach, hat sich in scharfen Worten gegen
die Parteiinitiative SPDpur gewandt und Sigmar Gabriels Unterstützung
für die Gruppe kritisiert. “Ich halte die Gründung von Unter-SPDen
für falsch. Wir brauchen jetzt keine interne Spaltung und neue
Retro-Gliederungen”, sagte Lauterbach dem “Kölner Stadt-Anzeiger”
(Samstag-Ausgabe). Zuvor war bekannt geworden, dass sich der frühere
SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel der Initiative angeschlossen hat.
Lauterbach kritisierte vor allem die Haltung der Initiative zur
Migrationspolitik als “rückwärtsgewandt”. “Wer den Eindruck erwecken
kann, wir würden Flüchtlinge anlocken und es habe eine 2015 eine
Alternative zu ihrer Aufnahme gegeben, vertritt beinahe
AfD-Positionen und nicht die Linie der SPD.” Er schätze Sigmar
Gabriel sehr, aber er “würde ihn dann auffordern, sich als Vertreter
von SPDpur jetzt noch einmal um den Parteivorsitz zu bewerben”.

Pressekontakt:
Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 2080

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de