Kommunalfinanzierung: Deutschlands Kämmerer verbannen das Fax aus ihren Amtsstuben / Kredit-Ausschreibungen erfolgen überwiegend per Mail oder über Online-Marktplätze

Abgelegt unter: Kommune |





Schrieben im vergangenen Jahr noch 43 Prozent der
Kommunen und kommunalen Unternehmen ihre Kredite per Fax aus,
reduzierte sich der Wert in diesem Jahr auf 34 Prozent. Neben den
dominierenden Einzel- und Sammelausschreibungen per Mail setzt jeder
fünfte Kämmerer bereits auch auf digitale Kredit-Marktplätze. Für die
Studie hat das Münchner FinTech CommneX zusammen mit der TU Darmstadt
mehr als 170 Experten aus Kommunen, kommunalen Unternehmen und
Finanzinstituten befragt.

„Bei den Kommunen findet derzeit ein Umdenken statt. Zwar nutzt
die überwiegende Zahl der Kämmerer weiterhin die E-Mail, um mit
potenziellen Finanzgebern in Kontakt zu kommen, doch das gute alte
Faxgerät verliert weiter an Bedeutung. Immer mehr Städte und
Gemeinden erkennen heute die Vorteile einer digitalen
Finanzausschreibung“, fasst CommneX-Geschäftsführer Friedrich v.
Jagow die Studienergebnisse zusammen.

Kein Wunder, denn ein großes Plus ist die Zeitersparnis. Bei knapp
jedem fünften für die Studie befragten Kämmerer dauert die
Bearbeitung einer Kreditausschreibung – von der Erstellung bis zum
Zuschlag – im Durchschnitt vier Stunden oder länger. Dagegen nimmt
dieser Prozess auf Online-Marktplätzen deutlich weniger Zeit in
Anspruch. „Bei Investitionsdarlehen, beispielsweise einem
umfangreichen Strukturprojekt oder einer Umschuldungsmaßnahme, ist
die Bearbeitungszeit extrem kurz. Für die Ausschreibung, die Prüfung
und die Auswahl des passenden Angebotes benötigt der Nutzer oder die
Nutzerin nur wenige Minuten“, erläutert CommneX-Mitgründer Carl v.
Halem.

Möglich wird dies unter anderem dank der einfachen und intuitiv
gestalteten Eingabemasken des Online-Finanzvermittlers. Die Kommune
definiert mit wenigen Klicks die Art des gesuchten Finanzgeschäfts,
Volumen, Laufzeit und eine Ausschreibungsfrist. CommneX leitet die
Ausschreibungen an registrierte Finanzinstitute weiter. Diese geben
bei Interesse Angebote ab, aus denen die Kommune die für sie passende
auswählt. Der häufig sehr zeitaufwendige Prozess des Marktvergleiches
wird so erheblich verkürzt, da die Plattform auch automatisch
verschiedene Tilgungsstrukturen, Laufzeiten und Zinsbindungsfristen
gegeneinander rechnen kann.

„Digitale Kredit-Marktplätze gewinnen in den nächsten Jahren
weiter an Bedeutung, auch weil der Bekanntheitsgrad in Städten und
Gemeinden stetig steigt. Diese Schnittstelle zwischen öffentlicher
Finanzverwaltung und dem Finanzmarkt wird sich in deutschen
Kämmereien weiter etablieren „, ist Prof. Dr. Dirk Schiereck von der
TU Darmstadt, der das „Kommunal-Barometer“ auch in diesem Jahr
wissenschaftlich begleitet hat, überzeugt.

Kommunal-Barometer 2019

Die CommneX-Studie „Kommunal-Barometer 2019“ beruht auf einer
Anfang des Jahres abgeschlossenen Online-Befragung zum Thema
Kommunalfinanzierung. Insgesamt nahmen 174 Kämmerer,
Finanzentscheider kommunaler Unternehmen sowie Kommunal-Experten
privater, öffentlich-rechtlicher und genossenschaftlicher
Finanzinstitute daran teil. Die Studie wurde wissenschaftlich
begleitet von Prof. Dr. Dirk Schiereck, Leiter des Fachgebiets
Unternehmensfinanzierung an der TU Darmstadt.

Die Studie kann bestellt werden unter:
https://www.commnex.de/kommunal-barometer

Über CommneX – www.commnex.de

CommneX ist der unabhängige digitale Marktplatz für den
Finanzierungs- und Einlagebedarf der öffentlichen Hand in Deutschland
und Österreich. Das FinTech-Unternehmen mit Sitz in München wurde
2016 von den beiden Geschäftsführern Friedrich v. Jagow und Carl v.
Halem gegründet. Seit dem Frühjahr 2017 online, führt CommneX auf der
digitalen Ausschreibungs- und Vermittlungsplattform Finanzprojekte
von Kommunen, anderen öffentlich-rechtlichen Körperschaften und
kommunalnahen Unternehmen mit Finanzpartnern wie Banken,
Versicherungen und institutionellen Investoren zusammen. Als
zentraler Online-Marktplatz eröffnet CommneX dadurch etablierten wie
auch neuen Marktteilnehmern einen direkten und effizienten Zugang zum
gesamten kommunalen Kredit- und Anlagemarkt in Deutschland und
Österreich.

Pressekontakt:

Arne Stuhr
Thöring & Stuhr
Kommunikationsberatung
Mittelweg 142
20148 Hamburg
+49 (0)40 207 6969 83
+49 (0) 177 305 5194
Arne.Stuhr@corpnewsmedia.de

Original-Content von: CommneX GmbH, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de